Fr. 05. Januar 2018 um 15:38

Nokia 6 2nd Generation offiziell vorgestellt und erst einmal nur in China erhältlich

von Marcel Laser0 Kommentare

Und da ist es auch schon, die zweite Generation des Nokia 6 oder wie HMD Global auf der Pressekonferenz selbst sagte: Das Nokia 6 2nd Generation. Dieses wurde innerlich noch einmal gehörig aufgebohrt und auch am Design wurden feine Schrauben justiert. Allerdings gibt es derzeit ein Problem, denn das Nokia 6 für 2018 bleibt erst einmal nur dem asiatischen Markt vorbehalten.

Nokia 6 2nd Generation mit Fingerprintscanner im Rücken, OZO Audio und Bothie Mode

Viele Überraschungen gab es während der Vorstellung allerdings erst einmal nicht. Das liegt vor allem daran, dass die meisten Details durch die chinesische Zertifizierungsbehörde TENAA im Vorfeld veröffentlicht worden sind. So wird ein Snapdragon 630 Prozessor mit 4 GB RAM im neuen Nokia 6 verbaut und es wird zwei Versionen mit einmal 32 und einmal mit 64 GB internem Speicher geben. Das Display hingegen bleibt weiterhin recht identisch: 5.5 Zoll Diagonale und FullHD-Auflösung sehen hier auf dem Blatt Papier.

 

Neu hingegen ist der OZO Audio Modus, der es euch erlaubt beim Videodrehen den Sound dreidimensional einzufangen und auch so abzuspielen. Ein Feature welches durchaus recht gut funktioniert und uns schon auf der IFA 2017 in Berlin gefallen hat. Ebenfalls neu für das Nokia 6 ist der Bothie Modus, der euch Fotos mit beiden Kameras gleichzeitig aufnehmen lässt, also der Front- und Rückseitenkamera. Ein Feature welches bisher nur den Nokia 7 und Nokia 8 Modellen vorbehalten war.

 

Das Nokia 6 2nd Generation wurde aber auch im Design leicht überarbeitet. Obwohl das Display weiterhin ein 5.5 Zoll Panel im traditionellen 16:9-Format geblieben ist, so wurde der Fingerprintscanner auf die Rückseite verschoben und somit die oberen und unteren Ränder zum Display hin etwas verkleinert. Damit dürfte das neue Nokia 6 im Design etwas kleiner ausfallen und misst nun 148.8 x 75.8 x 8.1 mm. Das ältere Nokia 6 hat übrigens eine Länge von 153 mm. Ausgestattet ist die Neuauflage übrigens noch mit Android 7.1, aber HMD verspricht ein schnelles Update auf Android 8.0.


Nokia 6 2nd Generation
Leicht verändertes Design und einige Features aus der Nokia Oberklasse. Das neue Nokia 6 ist in vielen Bereichen besser als sein Vorgänger.

Nokia 6 (2018) leider erst einmal nur in China erhältlich

Das Nokia 6 2nd Generation ist zudem in zwei Farben erhältlich und so kommt die Neuauflage in Silber und Schwarz daher. Der Verkauf beginnt am 10. Januar in China und dort wird es wohl auch erst einmal bleiben. Informationen darüber wann das Smartphone auch in den Westen vordringt, gibt es erst einmal nicht. Derzeit gehen Spekulationen davon aus, dass es Mitte des Jahres soweit sein könnte.

 

Dafür kann der Preis sich allerdings mehr als nur sehen lassen: Die 32 GB Version und damit auch das kleinste Modell des Nokia 6 kostet umgerechnet rund 230 US-Dollar und ist damit nur knapp über dem Preis des ersten Nokia 6 in China angesiedelt. Möglich, dass auch wir dann später einen Preis um die 250 – 300 Euro oder Schweizer Franken für das Nokia 6 2nd Generation bekommen könnten.

 

 

Quelle: Nokia

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen