Di. 12. Dezember 2017 um 12:58

Nokia 6 (2018) bei bei TENAA samt Fotos aufgetaucht

von Marcel Laser0 Kommentare

Es gibt also neue Informationen über den möglichen Nachfolger des Nokia 6, welcher aller Voraussicht nach wieder Nokia 6 heissen wird, aber nur eben eine “(2018)” am Namen angelegt bekommt. Bisher gab es nur einige Spekulationen zum neuen Gerät, aber der Eintrag der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA meisselt nun einige Daten bereits in Stein. Zumindest für den asiatischen Markt.

Nokia 6 (2018) mit einem 18:9-Display und Fingerprintscanner im Rücken

Neben einigen neuen Erkenntnissen bei der Hardware, gibt es zudem auch einige neue Bilder zu sehen. So sieht man, dass sich am Design grundlegend wenig ändern wird, auch wenn sich auf der Front etwas neues in dieser Serie breit zu machen scheint. Das Display wird auf den neuen 18:9-Standard beim Formfaktor gestreckt und somit scheint auch die Mittelklasse nun immer mehr auf den neuen Trend zu setzen. Demnach wird auch die Auflösung auf 2160 x 1080 Pixel anwachsen und somit FullHD+ bieten.

 

Die Bilder zeigen im Rücken auch wieder nur eine Kamera und damit sollten die Dual-Knipser-Systeme bei Nokia weiterhin eher den gehobenen Modellen vorbehalten sein. Durch das neue Display ist auf der Front übrigens auch kein Platz mehr für einen Fingerprintscanner, dieser befindet sich nämlich nun auf der Rückseite unter der Kamera.

 

Die TENAA Datenliste gibt uns aber noch viele weitere Informationen preis. Dort steht ziemlich exakt, schwarz auf weiss, dass ein Snapdragon 630 mit 4 GB RAM und 32 GB internem Speicher zum Einsatz kommen soll. Das Display wird weiterhin 5.5 Zoll messen, damit wird das neue Nokia 6 etwas “schlanker” wirken, als sein Vorgänger, welcher ebenfalls ein 5.5 Zoll Display besass, aber auf ein breiteres 16:9-Format setzte.

 

Bisher geht man davon aus, dass das neue Nokia 6 im Januar, zusammen mit zwei anderen Modellen, vorgestellt werden soll. Das Smartphone beerbt direkt das Nokia 6 aus diesem Jahr und wird zumindest beim Prozessor einen ordentlichen Sprung machen, auch wenn der anfänglich vermutete Snapdragon 660 jetzt wohl erst einmal aus dem Rahmen fällt.


 

 

Quelle: TENAA

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen