Mo. 15. Mai 2017 um 19:09

Nintendo: The Legend of Zelda-Ableger für Smartphones angeblich in Arbeit

von Sebastian Mauch0 Kommentare

Nintendo ist wieder auf dem Vormarsch: Die Switch ist noch immer extrem nachgefragt und vielerorts restlos ausverkauft und auch der Mobile-Markt wird Stück für Stück von dem japanischen Unterhaltungskonzern erschlossen. Während Super Mario Run noch recht behäbig lief, kann man mit dem Free-to-Play-Spiel Fire Emblem Heroes durchaus eine feste Spielerschaft und ordentlich Umsatz verzeichnen. Das nächste “grosse” Ding sollte schon im März eine Animal Crossing-App werden. Diese wurde jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben. Nun macht sich jüngst ein Gerücht breit, wonach anscheinend bald auch ein Mobile-Zelda erscheinen könnte.

Ein interessanter Schritt, wenn auch ein gewagter

The Legend of Zelda ist unumstritten eine der wichtigsten Hausmarken Nintendos. Dies gilt zwar auch für Super Mario und Fire Emblem, ob der Sprung ins Mobile-Geschäft aber auch bei dieser Marke gelingen wird? Wie dem auch sei hat das Wall Street Journal (Paid Content) scheinbar mal wieder ein paar Details von einem Firmen-Insider zugesteckt bekommen, dass ein Zelda-Mobile Game schon in Planung, wenn nicht sogar bereits in der Mache ist. Natürlich gilt das weder als Bestätigung, noch als eindeutiger Hinweis, bislang waren die Prognosen des WSJ aber immer recht verlässlich.

 

Erscheinen soll das Spiel wohl nach dem “auf unbestimmte Zeit” verschobenen Animal Crossing-Spiel, welches bereits als bestätigt gilt. Wann das nun sein wird steht wahrlich in den Sternen. Geht man aber davon aus, dass Animal Crossing für Smartphones noch in diesem Sommer erscheint, dann könnte Link im Optimalfall schon Ende des Jahres sein Unwesen treiben.

 

Mit etwas Glück gibt es auch offizielle Informationen dazu auf der E3 in Los Angeles im Juni, oder im August auf der Gamescom im deutschen Köln. Ziel-Plattformen sind scheinbar wie auch bei den anderen Mobile Apps wieder iOS und Android, Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile wird von Nintendo generell nicht berücksichtigt. Auf der E3 wird Nintendo übrigens abermals keine eigene Bühnenshow aufziehen, stattdessen wird es wieder eine Spezialausgabe der Nintendo Direct geben, in der es vornehmlich um Neuerscheinung für Switch und 3DS gehen wird.


 

 

Quelle: WSJ (Englisch) via Golem

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen