Mo. 13. Juli 2015 um 11:27

Nintendo-Chef Saturo Iwata ist verstorben

von Barbara Walter-Jeanrenaud1 Kommentare

Den heutigen Tag müssen wir leider mit einer traurigen Nachricht beginnen: Saturo Iwata, der Chef von Nintendo, verstarb am Samstag nach langer, sehr schwerer Krankheit im Alter von nur 55 Jahren.

 

Saturo Iwata war das eher unsichtbare Gesicht hinter dem Konzern, den er seit 2002 leitete. Sein ganz besonderes Werk war die Nintendo Wii, die gestengesteuerte Spielekonsole, die auch hierzulande die Massen begeisterte. Er war es, der den Miis das Bowlen und Tennisspielen beibrachte. Der Nachfolger Wii U konnte nicht an den Erfolg der grossen Konsole anknüpfen. Die Entwicklung des Nintendo 3DS, dem wohl erfolgreichstem Handheld aller Zeiten, ist ebenfalls aus der Feder von Saturo Iwata entstanden.

 

Zuletzt arbeitete Saturo Iwata, der sich in der Vergangenheit immer dagegen gesperrt hatte, Nintendo Charaktere wie Super Mario, Yoshi und Princess Peach auf andere Plattformen als die eigenen zu bringen, daran, auch entsprechende Spiele für Smartphones auf den Weg zu bringen. Des Weiteren ist derzeit ein mobiles Fitnessgerät in Arbeit, welches kein gewöhnlicher Fitnesstracker sein soll. Was genau uns erwartet, ist nicht bekannt.

 

Gerade in diesen Zeiten der Veränderung, hin zu immer mobilerer Nutzung von Spielen und Verknüpfungen von Arbeit und Spielen auf dem Smartphone, trifft sein Tod Nintendo schwer. Dabei war es ausgerechnet Nintendo, die in den 1980er Jahren mit dem Gameboy eine Revolution einleiteten: Überall und zu jeder Tageszeit einfach nur spielen. Eine Art Vorreiter im Punkt „mobiles Leben“, weshalb uns diese Firma besonders am Herzen liegt.

Das Unternehmen wird nun vorerst von den Managern Shigeru Miyamoto (Erfinder von Super Mario) und Genyo Takeda (Leiter der Forschungsabteilung NIntendos) weitergeführt.

 

Mit Saturo Iwata geht ein grosser Kopf des japanischen Unternehmens. Uns bleibt nur, uns still in Dankbarkeit für die unzähligen lustigen Stunden mit den Miis, Professor Layton und Super Mario zu verneigen. Wir hoffen ebenfalls, dass sein Projekt, einige bekannte Figuren auf unsere Smartphones zu bringen, ebenfalls von Erfolg gekrönt werden mag.

Saturo Iwata
Satoru Iwata auf einer der Pressekonferenzen der GDC11 von Nintendo.

 

 

Quelle: Nintendo

Bildquelle: „Satoru Iwata – Game Developers Conference 2011 – Day 2 (1)“ von Official GDC – Flickr: GDC 2011 3/2 (day 2). Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Nintendo-Chef Saturo Iwata ist verstorben”

  1. Husky Wre125 96 sagt:

    Ruhe in Frieden.

    Wie schon im Artikel geschrieben kann man sich nur verneigen vor diesem Menschen und ihm danken für die unzählbaren schönen Stunden die er uns beschert hat.

Schreibe einen Kommentar

Teilen