Fr. 28. April 2017 um 20:45

Nintendo: Bis zu drei Spiele für Smartphones pro Jahr

von Marcel Laser0 Kommentare

Nintendo hat heute einige Zahlen zu seinem Switch System und verkauften Spielen veröffentlicht, aber es gab auch noch eine andere Ankündigung. Das traditionsreiche japanische Videospiele-Unternehmen will den Smartphonemarkt aufräumen und viele neue Spiele in den nächsten Jahren veröffentlichen.

Nintendo will viele Marken auf Smartphones bringen

Man kann durchaus davon reden, dass sich Nintendo einiges vorgenommen hat. Während man die stolze Summe von rund 2.74 Millionen Switch Konsolen in einem einzigen Verkaufsmonat verkündete, wollte man noch bekräftigen wie wichtig der Spielemarkt auf Smartphones ist. Bisher ist Nintendo mal mehr (Fire Emblem: Heroes), mal weniger (Miitomo) erfolgreich, je nach Markt. Aber man will an dieser Stelle nicht aufhören, denn es sind weiter Spiele geplant.

 

Es soll so um die zwei bis drei hochwertige Titel für Smartphones im Jahr erscheinen und das Lineup damit kontinuierlich erweitern. Dabei wird es sich grösstenteils um Nintendo-eigene Marken handeln, welche allerdings nicht als Ports bestehender Spiele erscheinen, sondern als eigenständige neue Titel. Fire Emblem: Heroes setzt zudem auf Free-2-Play, was aber wohl eher als Experiment gedacht war. In Zukunft sollen Titel eher für einen festen Preis erhältlich sein, doch ist gerade Fire Emblem: Heroes derzeit der finanziell erfolgreichste Titel von Nintendo auf Smartphones.

 

Was also noch kommen wird, ist grösstenteils unklar, doch Nintendo hat viel vor. Wir sind gespannt mit welchen Spielen man noch um die Ecke kommen will und welche Preise Nintendo verlangen möchte. Gerade Super Mario Run hatte mit seiner recht hohen Paywall von 10 Euro ein paar Schwierigkeiten. Um so spannender wird es mit anzusehen, wie Nintendo mit anderen Marken aus seinem Portfolio umgehen wird. Allerdings werden in Zukunft Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile Fans wohl leider weiterhin auf die Spiele von Nintendo verzichten müssen. Eine zukünftige Unterstützung ist wohl erst einmal nicht geplant.


 

 

Quelle: Nintendolife (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen