Do. 16. März 2017 um 12:11

Nexus 6: Google zwingt zum Downgrade auf Android 7.0 und anschliessendem Werksreset

von Marcel Laser3 Kommentare

Es ist durchaus kurios, da es ohne Vorwarnung passiert. Nutzer_innen eines Nexus 6 Smartphones wird derzeit ein OTA Update auf Android 7.0 angezeigt, obwohl bereits Android 7.1.1 angeboten wird. Wer das Update installiert kämpft allerdings mit schwerwiegenden Kompatibilitätsproblemen und muss laut Google zur drastischeren Massnahmen greifen, denn sonst würde man in Zukunft keine Updates mehr erhalten.

Erst Android Pay kaputt, dann Gerät löschen, sonst gibt es keine Updates mehr

Aufmerksam wurde der Fall vor allem durch das weltgrösste Forum Reddit. Dort wunderte man sich über das unangekündigte OTA-Update auf Android 7.0. Dabei wurde doch Android 7.1.1 bereits auf den meisten Geräten installiert, also warum nun ein Update auf eine ältere Version? Der letzte Security Patch hat auf Android 7.1.1 auf dem Nexus 6 dafür gesorgt, dass der Dienst Android Pay nicht mehr funktionierte. Anscheinend gibt es für Google derzeit keinen anderen Weg als eine ältere Android-Version zu installieren um den Fehler zu beheben.

 

Allerdings scheint der Downgrade auf Android 7.0 der Software bzw. vielen Apps nicht gut zu bekommen. Nahezu alle Betroffenen berichten von teils haarsträubenden App-Abstürzen und das viele der Programme einfach nicht mehr funktionieren würden. Ein Community Manager von Google meldete sich dann ebenfalls zu Wort und gibt zu, dass das wohl auch so sein sollte. Die Lösung von Google sieht nämlich einen Factory Reset, also das vollständige Neuaufsetzen des Smartphones, vor. Zumindest gibt der Google-Angestellte genau diesen Weg nun vor. Wer nun eine App besitzt welche sich durch die Abstürze nicht mehr öffnen lässt und dadurch etwaige Daten nicht mehr sichern kann, könnte diese wohl für immer verlieren.

 

Zudem gab der Community Manager bekannt, dass es für die Version Android 7.1.1 auf dem Nexus 6 keine Updates mehr geben wird. Wer sich also weigert den Downgrade durchzuführen, bekommt in Zukunft keine Aktualisierungen mehr. Somit wird man regelrecht zum Downgrade gezwungen, sofern man mit seinem Nexus 6 auf dem neusten Stand bleiben möchte.


 

 

Quelle: Reddit (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Nexus 6: Google zwingt zum Downgrade auf Android 7.0 und anschliessendem Werksreset”

  1. Abarth sagt:

    Wow, das ist ja ziemlich grob.
    Man stelle sich vor was das für ein Geschrei gegeben hätte, wenn das MS passiert wäre….

  2. t3ntakelm0nster sagt:

    Kann mir vorstellen, dass das Problem auf die USA beschränkt ist. Mein Nexus hat nämlich kein 7.1.1 angeboten bekommen und ist nach wie vor auf 7.0 (für Sicherheitspatches bekomme ich).

  3. aydin_bln sagt:

    krass, Nougat wurde von so einigen Herstellern zurückgezogen und dann wieder ausgerollt, scheint ganz schön Probleme mit dem Rezept zu geben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Teilen