Fr. 22. April 2016 um 18:32

Neues Apple Patent: Headset per Funk und Kabel immer verbunden

von Marcel Laser0 Kommentare

Wie aus einem Patentantrag hervorgeht, der nun von den entsprechenden Behörden in den USA veröffentlicht wurde, arbeitet Apple an einer Technologie, die unterbrechungsfreies Hören mit Kopfhörern ermöglicht, auch wenn ihr das Kabel vom Gerät trennt. Alles deutet derzeit darauf hin, dass es sich um einen Hinweis zum Wegfall des Klinkenanschlusses handeln könne.

Apple Headset per Kabel und Funk verbunden, erlaubt unterbrechungsfreien Musikgenuss

Das beschriebene Verfahren setzt auf eine Verbindung die gleichzeitg auf zwei verschiedenen Wegen stattfindet. Die Kopfhörer besitzen neben dem Anschluss per Kabel auch ein Bluetoothmodul und bleiben somit immer per Funk mit dem iPhone oder dem entsprechenden iOS-Device verbunden. Zieht man nun das Kabel ab, besteht die Verbindung per Bluetooth weiterhin. Eine Puffertechnik im Headset soll dafür sorgen, dass das Abziehen des Kabels zu keiner Unterbrechung führt und man unterbechungsfrei weiterarbeiten könne.

 

Apple will damit die Leute selbst entscheiden lassen, ob diese lieber das Kabel bevorzugen möchten oder eben eher eine Funkverbindung haben wollen. Die Entscheidung soll also nahtlos funktionieren, ohne das man sich in Zukunft Gedanken um eine Unterbrechung machen muss, sobald man die Verbindung wechseln möchte.

 

Interessant ist allerdings nicht nur die Funkverbindung, sondern auch das erwähnte Kabelstück im Patentantrag. Denn Kopfhörer die per Funk funktionieren, müssen einen eingebauten Akku besitzen. Dieser soll per Kabel gleichzeitig geladen werden können, was also in diesem Fall für einen Lightningstecker spricht. Damit hätten wir ein weiteres Indiz für den Wegfall des Klinkenanschlusses gefunden und auch eine interessante Lösung von Apple in diesem Fall vorliegen. Zudem wäre der Akku auch in den meisten Fällen immer aufgeladen.

 

Wie diese Kopfhörer allerdings aussehen sollen und ob diese dann überhaupt erscheinen steht natürlich nicht fest. Vor allem ob das Kabel modular genutzt wird oder permanent mit den Kopfhörern verbunden ist. Oft werden auch Patentanträge gestellt, die am Ende keine Verwendung finden, sondern eher die Konkurrenz ausbremsen oder zu Lizenzverfahren führen. Allerdings klingt dieser Antrag recht plausibel, vor allem was den Wegfall des 3.5mm-Anschlusses betrifft.

 

 

Quelle: WinFuture via FreePatentsOnline (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen