So. 25. Februar 2018 um 19:26

MWC 2018: Galaxy S9 und Galaxy S9+ nun offiziell vorgestellt

von Marcel Laser2 Kommentare

Noch vor der Vorstellung gab es in den letzten zwei Wochen viele Leaks, die eigentlich kaum noch Überraschungen offen liessen und so kam es am heutigen Sonntag dann auch schon. Das Galaxy S9 und Galaxy S9+ sind nun offiziell vorgestellt worden und es haben sich nahezu alle Kleinigkeiten bis hin zum Preis bestätigt, wobei letzterer in der Grundausstattung nicht ganz so hoch gegangen ist, wie erst vermutet, aber dennoch die 1’000 Euro überschreiten kann.

Galaxy S9 und Galaxy S9+: Unterschiede bei der Kamera, Speicher und im Preis

Man kann es zumindest im Fall des Galaxy S9 vielleicht eher ein seichteres Upgrade nennen, während das Galaxy S9+ ein paar grössere Kirschen zum Festtagskuchen bekommen hat. Wesentliche Unterschiede der Geräte finden sich in der Speicherausstattung und beider Kamera-Systeme. Zwar werden beide Smartphones teurer, doch kratzt das Galaxy S9+ zusammen mit dem Note8 von Samsung an der 1’000 Euro Marke und kann sogar diese mit zusätzlichem internen Speicher übertreffen.

 

Beide Smartphones setzen aber zunächst auf einen Exynos 9810 Prozessor und besitzen bei der Displayauflösung weiterhin die gewohnte QHD+ Qualität von Samsung auf Basis der eigenen AMOLED-Panels. Auch die Displaygrössen bleiben identisch zu den Vorgängern und setzen auf 5.8 bzw. 6.2 Zoll im gewohnten 18.5:9-Format. Beim Speicher sieht das schon anders aus: So gibt es das Galaxy S9 mit 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher und das Galaxy S9+ kommt mit 6 GB RAM daher. Von beiden Smartphones wird es aber auch eine Version mit 256 GB internem Speicher geben. Die Kamera löst in 12 MP auf, während das grössere Modell noch einen zweiten 12 MP Sensor hinzu bekommt, der Aufgaben für das Zoomen übernimmt. Beide Geräte setzen auf eine dynamische f/1.5 (und f/2.4) Blenden-Funktion und auch die spekulierten 960 Bilder pro Sekunde für die Super-Zeitlupen-Funktion wurde integriert. Die Akkus sind mit 3’000 und 3’500 mAh weder geschrumpft noch gewachsen. Zudem gibt es seit neustem auch Stereo-Speaker die den Sound deutlich verbessern sollen und von AKG by Harman entsprechend zertifiziert wurden. Auch Dolby Atmos soll unterstützt werden.

 

Das Design hat sich im Wesentlichen nicht verändert. Zwar ist der Fingerprintsensor endlich an eine leichter zu erreichende Stelle gewandert, doch ist das im Prinzip die grösste Auffälligkeit. Der wenige Millimeter schmalere untere Rand zum Display hin fällt kaum auf und wenn auch nur im direkten Vergleich mit den Vorgängern. Geändert hat sich also nur die Hardware im Inneren. Wieder mit dabei ist aber der 3.5mm Klinkenanschluss, was Kopfhörer-Fans durchaus freuen wird und natürlich sind beide Modelle wieder nach IP68-Standard vor Wasser und Staub geschützt.


Galaxy S9 und Galaxy S9+: Preise und Verfügbarkeiten

Hier gestaltet es sich ein wenig komplizierter… Warum Samsung diesen Weg so geht, wissen wir nicht, aber vielleicht wird sich ja auch noch etwas ändern. Es kommen nach Deutschland nämlich drei Galaxy S9 Modelle und in die Schweiz sogar alle vier Geräte. Markstart ist der kommende 16. März, also in nicht einmal mehr drei Wochen.

 

Fangen wir mit Deutschland an: Hier kommen sowohl das Galaxy S9 mit 64 GB internem Speicher als auch das Galaxy S9+ mit der gleichen Speichermenge für 850 und 950 Euro auf den Markt. Das Galaxy S9+ ist allerdings auch noch in einer Version mit 256 GB erhältlich und geht mit 1’050 Euro nun auch über die magische Preisgrenze.

 

In die Schweiz schaffen es übrigens alle vier Modelle und hier sind die Preise wie folgt gestaffelt: Das Galaxy S9 und Galaxy S9+ kosten mit 64 GB internem Speicher rund 900 und 1’000 Schweizer Franken. Wer bei beiden Modellen 256 GB Speicher haben möchte muss bei beiden Varianten genau 100 Schweizer Franken drauflegen.

 

Zudem sei noch erwähnt, dass in allen Regionen die Version mit 256 GB erst einmal nur als Midnight Black Edition verfügbar ist. Eine grosse Farbauswahl hat man mit dieser Speichermenge also erst einmal nicht. Ob Deutschland später noch das kleinere Galaxy S9 mit 256 GB bekommen wird, ist noch unklar.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “MWC 2018: Galaxy S9 und Galaxy S9+ nun offiziell vorgestellt”

  1. juelu sagt:

    Bei Interdiscount gibt’s bis heute um 23.59 Uhr das Galaxy S9 64GB in allen Farben zum Vorbestellen für CHF 759.10 wenn man den Gutscheincode “SERVICE-2-2018” eingibt.

  2. Tempest2k sagt:

    Ich habe das Note 8. Gibt’s da jetzt einen Grund ein Upgrade zu fahren? Ich nutze noch immer meistens das Lumia 950xl. Vor allem weil ich von der Kamera vom Note so enttäuscht bin. Das Lumia sticht die Kamera in allen Belangen aus… Kommt da bald mal was von einem Hersteller? Bitte bitte bitte… Wieder was Pure View ähnliches… Vor allem mit der hohen Auflösung. 12mp sind einfach zu wenig. Und doch.. Das macht Definitiv was aus.

Schreibe einen Kommentar

Teilen