Di. 21. Februar 2017 um 13:24

MWC 2017: Huawei, LG und Sony auf der Messe – Was wir erwarten können

von Marcel Laser0 Kommentare

Der Mobile World Congress geht in die nächste Runde und dieses Jahr wird es wieder eine ganze Menge an neuen Vorstellungen geben. Es gibt Hersteller, die sich mehr oder weniger von der grossen Bühne dort verabschiedet haben und es sind neue hinzugekommen, die ihre Flaggschiffe für 2017 präsentieren wollen. In einem kurzem Überblick, wollen wir euch aufzeigen, was man hier erwarten kann und auch, was wohl nicht kommen wird.

LG G6 mit 18:9 Display und Snapdragon 821 Prozessor

Allem voran und nahezu schon komplett vom Hersteller selbst bestätigt, steht das LG G6. Kein anderes Smartphone wird auf dem MWC 2017 in Barcelona einen grösseren Umbruch feiern. Dazu gehört ein völlig neues 18:9 Display, welches den Smartphonemarkt vom 16:9 Standardformat befreien soll. Zudem wird es wasserdicht, eine Dual-Kamera bieten und ein fast randloses Design in fast alle Richtungen besitzen. Nicht zuletzt ähnelten viele Leaks der Front des Smartphones auch dem kommenden Galaxy S8 von Samsung, allerdings ohne die abgerundeten Seiten links und rechts. Deutlich runder werden hingegen die Ecken des Displays, ein neues Designelement, welches wohl auch Samsungs Flaggschiff treffen wird.

 

Eine Sache könnte allerdings zum Dealbreaker werden: Das LG G6 wird derzeit mit einem Snapdragon 821 Prozessor vermutet. Grund dafür ist Samsung, denn der Konkurrenzhersteller aus dem eigenen Land beansprucht die gesamte Produktion der Snapdragon 835 SoCs für die erste Jahreshälfte für sich. Das ist bitter, denn LG müsste auf einen Prozessor aus dem letzten Jahr zurückgreifen und dennoch ein Flaggschiff bieten, welches allen anderen Konkurrenten ebenfalls das Wasser reichen kann. Das Galaxy S8 wäre zumindest mit Snapdragon 835 mehr als 20 Prozent schneller und zudem energieeffizienter ausgestattet. Kurios: Bei uns in Europa spielt der Snapdragon im Galaxy S8 allerdings weniger eine Rolle, denn hier werden seit einiger Zeit Samsungs Exynos Prozessoren verbaut.


LG G6 Render Leak
Das LG G6 soll mit einem 18:9 Display punkten, welches fast die gesamte Front einnimmt. Die Vorstellung auf dem MWC 2017 ist offiziell bestätigt.

Huawei P10 mit Leica im Rücken und Kirin 960 im Herzen

Das Huawei P10 ist ein bisschen das mysteriöse Smartphone über das eine Menge bekannt ist, aber auf der anderen Seite man auch eigentlich so gut wie gar nichts weiss. Das liegt vor allem an den Teils widersprüchlichen Leaks der letzten Wochen. Bekommen nun beide Versionen ein Curved-Display? Oder nur die Plus Variante? Wird das Huawei P10 nun 5.5 Zoll erhalten oder bleibt es bei den 5.2 Zoll des Vorgängers? Was ist eigentlich mit dem Homebutton? Wird es diesen geben? Oder nur bei einer Version des Modells? Fingerprintscanner im Rücken oder in der Front?

 

Dafür können wir uns aber bei anderen Dingen wohl relativ sicher sein. Beide Modelle sollen AMOLED-Displays bekommen und mit 2560 x 1440 Pixel auflösen, was – abgesehen vom exklusiven Mate 9 Porsche Design – das erste Smartphone für die Massen von Huawei wäre, welches eine solch hohe Auflösung unterstützt. Zudem wird Huawei keine Probleme mit dem Kampf um aktuelle Snapdragon Prozessoren haben, denn diese setzen ihren Kirin 960 SoC ein, welcher sogar mit seiner Mali-G70 GPU aktuellen Android-Flaggschiffen das Fürchten lehrte, auch wenn die CPU im Gegenzug noch nicht ganz dieses Level erreichte.

 

Fest steht auch, dass eine überarbeitete Version der Dual-Kamera von Leica im Rücken des Huawei P10 ihren Dienst verrichten soll. Natürlich in bekannter Huawei-Manier mit einem RGB- und einem Monochromsensor, welche beide im Zusammenspiel für gute Ergebnisse sorgen sollen.

 

Aber auch das Huawei P10 kann sich derzeit nicht an negativen Gerüchten vorbeischummeln. Während das LG G6 mit “veralteten” Prozessoren kämpft, so wird das Huawei P10 mit einer deutlichen Preissteigerung in Verbindung gebracht. Es soll also nicht nur technisch in die Sphären der höherpreisigen Konkurrenz aufsteigen, sondern auch beim Preis mithalten. Das Huawei P10 Plus könnte demnach teurer als das aktuelle Mate 9 werden und sogar die 1000 Euro Marke knacken. Dennoch: All das bleibt erst einmal weiterhin nur reine Spekulation.

Das Huawei P10 erscheint wieder in zwei Version. Allerdings sind die Gerüchte um beide Geräte oft sehr widersprüchlich.

Sony mit bis zu vier neuen Smartphones? Yoshino im Fokus!

Extrem verwirrend wird es aber erst bei Sony, denn hier werden derzeit bis zu vier neue Smartphones spekuliert. In erster Linie ist das aber nicht verwunderlich, denn Sony hat bereits letztes Jahr auf dem MWC 2016 drei neue Xperia X Smartphones vorgestellt. Man geht davon aus, dass das Xperia XA, das Xperia X und das Xperia X Performance ihre Nachfolger bekommen werden. Viel bekannt ist über die neuen Smartphones allerdings noch nicht viel, um ehrlich zu sein sogar so gut wie gar nichts. Einzig der Xperia XA Nachfolger könnte bereits in grösserem Masse in der Gerüchte-Szene aufgetaucht sein.

 

Stutzig macht allerdings das Gerücht um ein viertes Smartphones. Hier ist der Codename Yoshino aufgetaucht, welcher ein Device beschreibt, das mit Snapdragon 835 ausgestattet werden soll, ein grosses 4k-Display hat und generell für Sony eine neue Messlatte setzen soll. Auch 256 GB interner Speicher und mindestens 6 GB RAM werden hier mittlerweile gehandelt. Ob das Sony Yoshino tatsächlich existiert und zudem auch diese Hardwaredaten besitzt ist völlig unklar und ist das mit Abstand verschwommenste Gerücht des MWC 2017.

 

Zumal der Leak mit dem Snapdragon 835 für runzelnde Stirne sorgt, da ja Samsung angeblich alle SoCs des 835er Chipsatzes in der ersten Jahreshälfte für sich beansprucht. Natürlich könnte Sony das Smartphone vorstellen, es aber erst in der zweiten Hälfte des Jahres veröffentlichen. Das Xperia X Performance wurde auch auf dem MWC 2016 vorgestellt, erreichte Europa aber erst deutlich später im Bereich Juli und August. Die Wartezeit war also damals schon sehr lang und der Nachfolger Xperia XZ war dann bereits im Herbst schon wieder auf dem Sprung. Es bleibt hier also weiterhin alles andere als transparent.

Xperia XA2 Leak
Das Xperia XA2 (Bild) gilt hier noch als wahrscheinlichster Kandidat, da dieses bereits mehrfach in der Gerüchteszene auftauchte.

MWC 2017 erstmals seit längerer Zeit ohne Galaxy Smartphone am Start

Etwas seltsam mutet das Wegbleiben von Samsung an, welche zwar nicht wirklich weg von der Messe sind, allerdings es kein neues Galaxy S Smartphone geben wird. Das Galaxy S8 wird auf einem ganz eigenen Event am 29. März vorgestellt und soll dann am 21. April auf den Markt kommen. Dafür könnte die Bühne allerdings für andere Geräte eröffnet werden, denn ein paar andere Devices darf man durchaus erwarten.

 

Egal ob die Galaxy A (2017) Reihe oder das derzeit viel spekulierte Galaxy Tab 3 Tablet, die Möglichkeiten sind hier breit gestreut. Auch neue Windows 10 Tablets soll Samsung auf dem MWC 2017 vorstellen. Ganz ohne Geräte geht es also doch nicht! Wäre ja auch noch schöner gewesen… Nur die Flaggschiffreihe Galaxy S bleibt dem Event fern.

Galaxy S8 Render
Das Galaxy S8 (Bild by OnLeaks) wird nicht auf dem MWC 2017 vorgestellt.
vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen