Do. 19. April 2018 um 18:51

Motorola Moto G6 Series: Neue Mittelklasse offiziell vorgestellt

von Marcel Laser0 Kommentare

Von ganz kleiner Mittelklasse, bis hin zur leicht gehobenen Klasse ist wohl einiges mit dabei. Lenovo stellt mit den Motorola Moto G6 Geräten drei neue Smartphones vor, die allesamt den kleineren Geldbeutel ansprechen sollen. Vor allem eines der drei Geräte soll eine extreme Akkulaufzeit aufweisen können.

Motorola: Moto G6, G6 Play und G6 Plus platzieren sich grossflächig im Mittelfeld

Fangen wir mit dem Grundmodell der drei Probanden an. Das Moto G6 nutzt ein 5.7 Zoll grosses 18:9-Display und bietet eine FullHD+ Auflösung. Als SoC setzt man auf einen Snapdragon 450 Prozessor mit 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher. Da immer mehr microSD-Steckplätze in Highend-Modellen zu verschwinden scheinen, werden sich Fans darüber freuen, dass hier gerne auch mehr Speicher nachgerüstet werden darf. Die Kamera im Rücken knipst mit zwei Sensoren und 12 bzw. 5 MP ihre Fotos, in der Front darf man auf 8 Megapixel zurückgreifen. Ein Akku mit 3’000 mAh soll für eine ordentliche Laufzeit sorgen.

 

Das G6 Play ist nicht ganz so hoch ausgestattet, darf sich aber über ein sehr ausdauerndes Gimmick freuen. Zwar misst das Display 5.7 Zoll, greift aber auf eine Auflösung von HD+ (1440 x 720 Pixel) zurück. Auch der Prozessor wird etwas abgespeckt und entpuppt sich als Snapdragon 430, welcher aber ebenfalls auf 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher zurückgreifen darf. Als Kamera setzt man hier aber auf ein Einzel-System mit 13 MP in der Front. Besonders erwähnenswert ist aber der verbaute Akku mit einer Gesamtkapazität von rund 4’000 mAh. Wer im Alltag eher die kleineren Dinge wie Surfen, WhatsApp, ein wenig Facebook oder andere derartige Sachen erledigt, wird sich wohl über bombastische Laufzeiten freuen.

 

Von allen drei Geräten ist das Moto G6 Plus am besten ausgestattet und bietet einen 5.9 Zoll grossen Screen im 18:9-Format mit FullHD+ Auflösung. Der Prozessor ist ein Snapdragon 630, welcher schon ungleich schneller arbeiten sollte, als die beiden anderen Modelle. Mit 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher ist man ebenfalls deutlich besser ausgestattet. Die Dual-Kamera arbeitet aber wiederum, wie beim Moto G6, mit 12 und 5 MP. Allerdings wird beim Moto G6 Plus eine f/1.7 lichtstarke Blende verwendet, die das Moto G6 nicht vorweisen kann. Der Akku wird mit 3’200 mAh angegeben.


Verfügbarkeit und Preise der Moto G6 Series

Das Moto G6 wird bereits früher als die anderen beiden Modelle verfügbar sein und trifft bereits am 3. Mai in der DACH-Region auf. Der Preis liegt hier bei 250 Euro. Die anderen beiden Modelle hingegen haben keinen festen Termin, sondern werden lediglich mit “Anfang Mai” angegeben, daher vermuten wir einen späteren Release als beim Moto G6. Preise gibts aber dann doch noch nachgereicht: Das Moto G6 Plus soll ab 300 Euro in den Handel kommen und das Moto G6 Play für rund 200 Euro.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen