Do. 13. Juli 2017 um 14:09

Moto Z2 Force: Hersteller teasert eigenes Smartphone vor offiziellem Event an

von Marcel Laser0 Kommentare

Auch Lenovo will dieses Jahr noch nachlegen und wird das Portfolio der gekauften Marke Motorola weiter ausbauen. Gegen Ende Juli soll das Moto Z2 Force offiziell vorgestellt werden, welches wie der Vorgänger auch auf eine besondere Schutztechnik für das Display zurückgreift. Zudem ist auch die Rede von einem zweiten Smartphone, welches am selben Tag ebenfalls vorgestellt werden soll.

“Shatterproof” Moto Z2 Force soll am 25. Juli vorgestellt werden

Das Moto Z2 Force hegt zudem echte Highend-Ambitionen! Verbaut werden ein Snapdragon 835 Prozessor mit 4 GB RAM, ein Display mit 5.5 Zoll und QHD-Auflösung und auch eine Dual-Kamera mit 12 MP Sensoren. Zudem sind noch 64 GB interner Speicher im Gespräch und eine Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Zumindest wenn wir den bisherigen Leaks und Gerüchten Glauben schenken können. Aber besonders interessant wird wohl das Design des Smartphones, denn dieses ist darauf ausgerichtet das Display auf besondere Art und Weise zu schützen.

 

Dabei steht einmal mehr das damals von Motorola eingeführte ShatterShield im Vordergrund. Zwar wird die Frontseite durch Gorilla Glass (welche Version auch immer das hier sein wird) geschützt, doch liegt unter dieser noch eine weitere Schicht, die vor extremen Brüchen schützen soll: Das ShatterShield. Im Idealfall geht also nur das Schutzglas vorne kaputt, aber nicht das Display im Inneren. So müsste man nur die Frontscheibe austauschen.

 

Vorgestellt wird das Moto Z2 Force am 25. Juli. Lenovo hat bereits entsprechende Einladungen verteilt, auch wenn nicht direkt auf das zu vorstellende Geräte hingewiesen wird, so ist das nun veröffentlichte Teaser-Bild recht eindeutig. Zudem keimt derzeit auch das Gerücht auf, dass das Moto X4 ebenfalls auf dem Event zu Gast sein wird. Ob das dann wirklich stimmt, werden wir dann ja bald sehen.

 

Noch einen kleinen Hinweis zum Mitnehmen: Das Moto Z Force, also der Vorgänger des hier spekulierten Flaggschiffs, kam bei uns in der DACH-Region nicht auf den Markt. Es könnte also durchaus sein, dass Lenovo auch das Moto Z2 Force nicht in unsere Regionen bringen könnte. Allerdings muss das erst einmal abgewartet werden. Die Spezifikationen sind zumindest auf Augenhöhe mit aktuellen Top-Devices aus dem Android-Lager. Mehr Konkurrenz schadet in dieser Hinsicht ja nie oder?


Das Moto Z2 Force ist der heisse Kandidat für den 25. Juli. Ob das Smartphone auch zu uns kommt, bleibt abzuwarten.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen