Mi. 03. Mai 2017 um 13:20

Microsoft Surface Laptop ab 1150 Euro in der DACH-Region vorbestellbar

von Marcel Laser11 Kommentare

Der gestern Nachmittag vorgestellte Surface Laptop von Microsoft darf nun auch in der DACH-Region vorbestellt werden. Er wird in vier unterschiedlichen Konfigurationen angeboten, ist aber tatsächlich alles andere als günstig zu haben. Vor allem wenn man ein Auge auf die grösste Ausstattung geworfen hat wird man deutlich über 2’000 Euro investieren müssen.

Surface Laptop mit Windows 10 S wird am 15. Juni ausgeliefert

Wer jetzt vorbestellen sollte, bekommt den Surface Laptop bereits am 15. Juni vor die Tür gestellt. Das deckt sich 1:1 mit den Angaben der USA-Termine und wurden für die DACH-Region wohl auch so übernommen. Der Surface Laptop wird in vier unterschiedlichen Konfigurationen angeboten, welche in allen Kategorien mit ordentlichen Aufpreisen aufwarten können. Im Folgenden eine Liste mit den Konfigurationen und Preisen in Deutschland.

  • Surface Laptop: Intel Core i5, 4 GB RAM, 128 GB SSD – 1’149 Euro
  • Surface Laptop: Intel Core i5, 8 GB RAM, 256 GB SSD – 1’449 Euro
  • Surface Laptop: Intel Core i7, 8 GB RAM, 256 GB SSD – 1’799 Euro
  • Surface Laptop: Intel Core i7, 16 GB RAM, 512 GB SSD – 2’499 Euro

Vorbestellt werden kann der neue Microsoft Laptop bereits heute im offiziellen Microsoft Store im Internet. Ausgeliefert wird der Surface Laptop mit dem neuen abgespeckten Windows 10 S Betriebssystem, aber Microsoft hat sich auch hier etwas einfallen lassen.

 

Solltet ihr den Laptop noch bis Dezember 2017 kaufen, dann darf man kostenlos über den Microsoft Store das Device auf Windows 10 Pro upgraden! Macht ihr das nicht, oder verpasst ihr den Zeitpunkt, bleibt ihr auf Windows 10 S sitzen müsst für eine entsprechende Gebühr von 50 Euro das Upgrade durchführen. Wer also auf das vollständige Windows angewiesen ist, bekommt so doch noch einen vollen Laptop vorgesetzt, zumindest bis Ende des Jahres, solange das Angebot für das Upgrade noch steht.


 

 

Quelle: Microsoft Store

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

11 Antworten zu “Microsoft Surface Laptop ab 1150 Euro in der DACH-Region vorbestellbar”

  1. MrF sagt:

    Also mir persönlich sagt das wohl gar nicht so zu.

  2. Tempest2k sagt:

    Ich verstehe es auch nicht. Dann doch ein Surface Book. Aber jetzt warten auf das Surface Book 2, oder das mit Performance Base kaufen?

  3. zipro sagt:

    ich warte auf’s Surface Book 2 – das hier hat irgendwie keine echte Existenzberechtigung.

  4. Ordoron sagt:

    Mir gefällt es bis auf den Surfaceanschluss, ich brauche ein Notebook als Notebook, leider werde ich in einer Zeit con USB-C kein Gerät kaufen welches ein seperates Ladegerät benötigt. Sogar Apple hat das eingesehen…. Schade Microsoft

  5. Entrail sagt:

    Abgesehen von diesem abgespeckten Windows denke ich schon das es ein interessantes Produkt ist. Es ist der erste echte Laptop von MS selbst. Wenn er ähnlich gut von der Qualität ist wie die sonstigen Surface Produkte ist das für das MS Ökosystem sehr gut. Einzig die Zielgruppe die sie ansprechen wollen scheint irgendwie nicht zu passen mit dem was sie da rausgebracht haben.
    – Die Chromebooks sind in der Regel deutlich günstiger.
    – Für den Preis und mit der Hardware nur so ein abgespecktes OS drauf packen ist auch irgendwie sinnfrei. Dann lieber direkt das richtige OS drauf ziehen. Dann würde aber vermutlich die angegebene Akkulaufzeit geringer ausfallen und es wäre nicht mehr ein so herausragender Wert.
    Außerdem versuchen sie ja alle Geräte auf 1 OS zu reduzieren nur eine andere Oberfläche und dann splitten sie sogar an dieser Stelle das System wieder auf.

  6. Abarth sagt:

    Achtung, MS hat bestätigt, dass W10S zumindest bis Ende Jahr kostenfrei auf W10 Pro “gesidegradet” werden kann!
    Quelle:
    https://www.drwindows.de/content/12590-surface-laptop-wechsel-windows-10-pro-deutschland.html

  7. Marcel Laser sagt:

    Steht sogar im Artikel selbst, muss man extern nicht verlinken 😛

  8. RuedKlein sagt:

    der Preis ist doch Hölle…
    mein Nachbauteil hat 8 GB Ram 512 GB SSD, 4x 3,2 Ghz. Anschlüsse ohne Ende 2. SSD einbaubar…Win 10 Prof x64, abnehmbare Tastatur, einfach genial…und das unter 300€ . . . aber es besitzt keinen Markennamen…

  9. RuedKlein sagt:

    ich lese immer Dach Region. Wo ist das…

  10. Bunsenbrenner sagt:

    Ein Laptop mit 512 GB SSD für unter 300 Euro?! Der würde ich definitiv interessieren! 😀 Wo hast du den gekauft?

  11. Bunsenbrenner sagt:

    DACH-Region ist Deutschland (D), Österreich (A) und Schweiz (CH). So nennt man auch die Kartenregionen bei Navis beispielsweise. Es gibt auch noch Benelux für Belgien, Luxemburg und Niederlande 🙂

Schreibe einen Kommentar

Teilen