Di. 12. September 2017 um 10:54

Mate 10: Noch ein Frontpanel des Huawei Smartphones aufgetaucht

von Marcel Laser0 Kommentare

Noch mehr Mate 10 Leaks und wieder betrifft es den interessantesten Bereich des Smartphones, denn es stellt sich immer wieder die Frage, ob Huawei den Trend der bisherigen Hersteller mitgehen wird. Auf der einen Seite ja, aber auf der anderen wohl auch nicht. Denn in einigen Punkten wird es Unterschiede bei den Displays geben, was nun ein weiterer Leak eines angeblich echten Frontpanels des Mate 10 bestätigen soll.

Huawei Mate 10 mit 18:9 Display, aber keine abgerundeten Ecken an den Enden

Immer noch wird rigoros darüber gestritten ob es am kommenden 16. Oktober zwei Mate 10 Smartphones geben soll oder sogar bis zu drei neue Phablets von Huawei. Eines scheint sich aber immer mehr herauszukristallisieren: Eines der Geräte wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein 18:9-Display bekommen, welches sich aber wesentlich von den bisherigen Modellen in Smartphones unterscheiden soll. Das Galaxy Note8, Galaxy S8 und auch das LG G6 weisen an den Ecken ihrer Bildschirme feine ästhetische Rundungen auf. Das Mate 10 hingegen soll in all seinen Versionen auf ein “normales” Display mit ganz normalen kantigen Ecken setzen. Egal ob es sich nun um ein 18:9-Display oder das herkömmliche 16:9-Format handelt.

 

Ein nun in China aufgetauchtes Frontpanel, welches über das Display gelegt wird, scheint diese Tatsache wohl einmal mehr zu bestätigen. Vorausgesetzt der Leak ist authentisch und das Frontpanel entsprechend echt, was natürlich nicht bestätigt werden kann. Aber durch die bisherige Häufigkeit der Leaks, scheint wohl mittlerweile etwas an der Sache dran zu sein. Unklar ist aber immer noch, ob es sich um ein AMOLED-Panel oder ein IPS-Display handeln wird. Da es keine abgerundeten Ränder aufweisen soll, wäre ein AMOLED-Display nicht zwingend nötig.

 

Weitere Gerüchte beschäftigen sich mit der Hardware. Während der Kirin 970 bereits von Huawei offiziell bestätigt wurde, so werden in den Leaks immer wieder 6 GB RAM und bis zu 128 GB interner Speicher erwähnt. Die Auflösung des Displays soll 2880 x 1440 Pixel betragen und erstmals soll das Mate 10 nach IP68-Standard vor Wasser und Staub geschützt sein. Die Kameras im Rücken werden einmal mehr in Kooperation mit Leica entwickelt und lösen wohl mit 12 und 20 MP auf. Eine lichtstarke f/1.6 Blende wird mittlerweile ebenfalls erwähnt. Befeuert werden soll das Mate 10 von einem 4’000 mAh grossen Akku, was in Zusammenarbeit mit dem neuen Kirin 970 eine sehr gute Laufzeit ergeben soll. Eine Spitze in Richtung Samsung konnte sich Huawei letztens jedenfalls nicht verkneifen.

 

Wie bereits erwähnt wird das Mate 10 am 16. Oktober in München vorgestellt. Bis dahin werden wohl noch weitere Leaks folgen, sehr wahrscheinlich auch von einem ganzen Gerät und nicht nur einzelne Bauteile. Dennoch sollte man sich immer vor Augen halten, dass nichts davon offiziell bestätigt wurde. Ob es nun wirklich zwei oder sogar drei Modelle geben wird, bleibt also weiterhin abzuwarten.


Huawei Mate 10 Frontpanel
Das Huawei Mate 10 Frontpanel zeigt ein grosses Display auf, welches aber auf die trendigen, runden Ecken verzichtet.

 

 

Quelle: Weibo

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen