Mi. 03. August 2022 um 6:02

Logitech G Streaming-Handheld: Kooperation aus Südkorea und China

von Marcel Laser 0 Kommentare

Auch wenn es aktuell nicht so aussieht, aber Gaming-Flatrates oder auch Game-Streaming liegen immer noch hart im Trend. Auch die Switch bedient sich dieser Technik bei hochklassigen Spielen, die auf der schwachbrünstigen Hardware nicht laufen würden. Ein neuer Handheld könnte zukünftig komplett auf Game-Streaming setzen und soll von Logitech G entwickelt werden. Ein interessantes Vorhaben!

Logitech G und Tencent arbeiten gemeinsam an einem Streaming-Handheld

Der chinesische Gaming-Gigant (der wirklich weltweit nahezu überall seine Finger im Spiel hat, wenn es um Videospiele geht) und Logitech G, die Gaming-Abteilung von Logitech, arbeiten gemeinsam an einem Handheld. Aber nicht an irgendeinem System, sondern an einer tragbaren Videospielkonsole für Game-Steaming! Das heisst, ein Grossteil der Spiele werden aus dem Internet auf das Gerät gestreamt und nicht installiert. Allerdings sieht man in der offiziellen Ankündigung keinerlei Fotos.

 

Zudem ist noch etwas seltsam: Logitech G redet schon fast mit Inbrunst vom Game-Streaming in dem hauseigenen Blogbeitrag. Es ist also nicht klar, welche Hardware die Konsole haben wird und ob tatsächlich ausschliesslich nur das Streamen von Games möglich ist. Letztres ist natürlich nur mit einer sehr guten Internetverbindung möglich. Oder mit mindestens 4G oder gar 5G. Der 5G-Mobilfunkstandard bietet einen wesentlich niedrigeren Ping, was wiederum deutlich besser zum Zocken wäre.


Logitech G und Tencent arbeiten zusammen an einer Game-Streaming-Konsole. Diese könnte dem Steam Deck ähnlich sein. (Bild: Logitech G)

Das gerade Tencent mit in den Deal einsteigt und mit Logitech G zusammenarbeitet, ist wenig verwunderlich. Der Gaming-Riese hält eine Menge Anteile im Gaming-Markt, sowohl auch an Activision Blizzard als auch in vielen anderen Unternehmen. Mit einer im Juli 2021 stehenden Marktkapitalisierung von weit über 730 Milliarden US-Dollar gehört Tencent zu den wertvollsten Unternehmen der Welt und dazu noch zu einem der mächtigsten Weltweit. Beispielsweise gehört auch der Entwickler NetEase zu Tencent, der für das Spiel Diablo Immortal von Blizzard verantwortlich ist.

 

Eine Spiele-Konsole von Tencent könnte mit genügend Geld und Mitteln in den Markt eindringen. Ob sich allerdings Game-Streaming ausserhalb Asiens im Westen durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Aktuell sieht man beispielsweise in Europa dem ganzen eher skeptisch entgegen. Was aber auch daran liegen kann, dass einige Länder wie beispielsweise Deutschland eine eher im Vergleich sehr schlecht ausgebaute Internetkapazität haben. Zu vielen Regionen fehlt hier ausreichend Leistung.

 

 

Quelle: Logitech G

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen