Mo. 25. Juni 2018 um 12:33

LG Watch Libre? Markenanmeldung deutet auf Namensgebung hin

von Marcel Laser0 Kommentare

Smartwatches scheinen in diesem Jahr und vielleicht auch im nächsten noch ein gewisses Hoch zu erfahren. Immer mehr Hersteller werden mit neuen Uhren in Verbindung gebracht und LG war bereits eine der ersten gut gekochten Suppen in der Gerüchteküche. Nun gibt es weitere Infos zum Namen einer LG Smartwatch, dank einer Markenanmeldung, die auf die Bezeichnung LG Watch Libre hinzuweisen scheint.

LG Watch Libre könnte die sportliche Version zweier neuer Smartwatches werden

Da derzeit zwei auffällige Modellnummern in zwei unterschiedlichen FCC-Einträgen aufgetaucht sind, geht man davon aus, dass LG auch zwei neue Smartwatches auf den Markt bringen könnte. Diese lauten bisher LM-W319 und LM-W315 und es ist bisher unklar, um welche Versionen es sich hier eventuell handeln könnte. Bisher geht man davon aus, dass es eine eher klassische Smartwatch geben wird und die zweite Version könnte eine Uhr für den Sport oder den Outdoor-Einsatz werden.

 

Die Markenanmeldung mit dem Namen “Libre” könnte durchaus auf eine solche Outdoor-Version hinweisen. Das spanische bzw. französische Wort für Freiheit könnte hier das entscheidende Stichwort sein, denn man geht nun davon aus, dass eine der beiden Uhren als LG Watch Libre bezeichnet werden könnte. Gemunkelt werden so ein LTE-Funkmodul, um entsprechend frei von einem Smartphone agieren zu können und natürlich entsprechende Schutzmassnahmen vor Wasser und Staub am Gehäuse. Ob damit auch die Akkulaufzeit deutlich erhöht wird, bleibt natürlich ebenfalls reine Spekulation.

 

Bereits als sicher gilt die Verwendung des Wear OS genannten Betriebssystems von Google, welches ehemals als Android Wear bezeichnet wurde. Dass LG sein webOS für eine Smartwatch noch einmal umbauen würde, bleibt daher fraglich, auch wenn wir das Konzept bei der LG Watch Urbane LTE gar nicht einmal als schlecht empfunden haben. Eine Vorstellung der beiden neuen LG Watch Modelle könnte im September zur IFA 2018 in Berlin erfolgen.


 

 

Quelle: Lets Go Digital

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen