Di. 10. April 2018 um 12:04

LG G7 ThinQ wird am 3. Mai offiziell vorgestellt, neues Renderbild aufgetaucht

von Marcel Laser0 Kommentare

In einer auf der südkoreanischen Webseite veröffentlichten Pressemitteilung, gibt LG nun ganz offiziell den Vorstellungstermin, die Veranstaltungsorte und auch den Namen des kommenden Flaggschiffs seiner Smartphonesparte bekannt. Einmal mehr darf man sich über ein Gerät freuen, welches die künstliche Intelligenz in den Fokus rückt. Somit ist der neue Name auch keine wirkliche Überraschung mehr.

LG G7 ThinQ mit AI Features wird am 3. Mai vorgestellt

Eine besondere Rolle spielt hier vor allem der Namenszusatz ThinQ, der schon beim LG V30S ThinQ zum Einsatz kam. Letzteres wurde zum MWC 2018 in Barcelona vorgestellt und war somit irgendwie der Vorbote zum nun kommenden LG G7 ThinQ, welches in einer offiziellen Pressemeldung in Südkorea angekündigt wurde. Damit bleibt aber auch die so gross spekulierte Namensänderung erst einmal aus.

 

Das neue Markenlabel ThinQ weist an dieser Stelle auf die Funktionen bezüglich der künstlichen Intelligenz hin. Damit ist ein ganzes Portfolio an Features gemeint, die sich in vorinstallierten Apps, Features für die Kamera, Sprachbefehle für Google Assistant und anderen weisen widerspiegeln. Zusammengenommen bezeichnet der Hersteller LG all diese Features als ThinQ.

 

Die Vorstellung des neuen LG G7 ThinQ wird dann am 3. Mai stattfinden. Die Event-Locations werden Seoul und New York sein, wo das neue Smartphone dann zeitgleich der Weltöffentlichkeit vorgestellt wird. Einen Zeitpunkt für den direkten Marktstart nennt die Pressemeldung hingegen aber noch nicht. Da das Event allerdings zeitgleich stattfinden soll, wird New York wohl bereits am 2. Mai in den Genus gekommen, da die beiden Städte durch eine ordentliche Zeitzonenspanne voneinander getrennt sind.


Hierbei soll es sich um ein offizielles Pressrendering handeln. Auch die Farben sind wohl schon bestätigt. (Bild: Android Headlines)

Offizielles Presserendering zeigt Design und Notch im Display

Das oben gezeigte Bild soll zudem ein offizielles Pressebild sein, welches der Webseite Android Headlines in die Finger gefallen ist. Laut dem Szeneblog sollen auch die dort zu sehenden fünf Farben bestätigt worden sein.

 

Ebenfalls gut zu sehen ist die Notch im Display, welches dieses Jahr bei fast allen Herstellern eine grössere Rolle einzunehmen scheint. Allerdings verbaut LG eine Funktion ins LG G7 ThinQ, um die Notch “verstecken” zu können. Das hier nun aufgetauchte Bild bestätigt zudem die zuletzt hochkochenden Spekulationen rund um das Design des LG G7 ThinQ.

 

Die weitere Hardware wird mit einem Snapdragon 845 und 6 GB RAM sowie 128 GB internem Speicher in Verbindung gebracht, aber auch eine günstigere Version mit 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher soll geplant sein. Das Display misst 6 Zoll und löst in QHD+ auf. Es soll zudem HDR10 und Dolby Vision unterstützen. Die Kamera im Rücken soll als Dual-System mit zwei 16 MP Sensoren ausgestattet sein.

 

 

Quelle: LG

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen