Di. 24. Januar 2017 um 12:05

LG G6 nur mit Snapdragon 821? Samsung klaut LG die Prozessoren

von Marcel Laser4 Kommentare

Das wäre natürlich ein herber Rückschlag für LG und sein neues Flaggschiff LG G6. Die Informationen stammen aus den USA und sind vom renommierten Wirtschaftsmagazin Forbes in Umlauf gebracht worden. Samsung soll haufenweise Snapdragon 835 Prozessoren für sich beanspruchen und lässt LG damit kaum eine Chance auf Konkurrenzfähigkeit.

Wettbewerbsvorteil? Samsung baut Qualcomm CPUs und beansprucht alle für sich

Die neue Generation von Snapdragon 835 CPUs werden von Samsung im 10nm FinFET-Design gefertigt. Sie werden also in den Fabriken des südkoreanischen Herstellers gebaut und das scheint Samsung auch für sich zu nutzen, da hier exklusvie Verträge mit Qualcomm abgeschlossen wurden. Der Bärenanteil der Prozessoren scheint somit an Samsung zu gehen und damit ein enormer Nachteil für die Konkurrenz zu entstehen, allem voran LG, die im Gegensatz zu Huawei oder Apple – diese haben eigens entwickelte Prozessoren – auf Snapdragon-Hardware angewiesen sind.

 

Will LG also sein LG G6 relativ schnell auf den Markt bringen um noch vor dem Galaxy S8 in Erscheinung zu treten, dann müssten sie notgedrungen auf den deutlich langsameren Snapdragon 821 setzen. Auch wenn einige wohl diesen SoC als “schnell genug” empfinden würden, so ist der Nachteil für LG eklatant. Schliesslich würden beide Smartphones in einer ähnlichen Preisklasse spielen und wenn das ebenfalls hochpreisige LG G6 mit einem deutlich schwächeren Prozessor aus dem Jahr 2016 – als Flaggschiff des Unternehmens für 2017 – ausgestattet ist, wird das einige Kunden vielleicht im Vorfeld schon vergraulen.

 

Wartet LG hingegen bis genügend Prozessoren vorhanden sind, könnte sich der Marktstart nach der Vorstellung des LG G6 am 26. Februar sogar bis in die zweite Jahreshälfte verzögern. Die Markteinführung des Galaxy S8 wird derzeit für Ende April vermutet und somit wären die bisherigen Snapdragon 835 SoCs bis zu diesem Zeitpunkt für Samsung reserviert.

 

Ob diese Informationen nun stimmen, ist zwar unklar, aber wirklich unwahrscheinlich ist dieses Szenario absolut nicht. Aber Forbes gibt hier klar zu verstehen: Das LG G6 wird keinen Snapdragon 835 Prozessor bekommen und diese Aussage könnte den Kampf um Kunden_innen bereits im Vorfeld entscheiden. Dabei ist LG nach dem Flop des LG G5 auf einen starken Nachfolger angewiesen.


 

 

Quelle: Forbes (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “LG G6 nur mit Snapdragon 821? Samsung klaut LG die Prozessoren”

  1. roterfelsen sagt:

    Tjo,

    wer die größere Reputation hat und das bessere Marktpotential, der kann die B4dingungern bestimmen und seine Vorteile daraus ziehen.

    Shit happens LG!!!!

  2. terraoutlaw sagt:

    Macht Samsung für moch nur noch unsympathischer. Shit happens Samsung !

  3. Ney sagt:

    das hat nix mit samsung per se zu tun. das würde jede hersteller so handhaben.

  4. aydin_bln sagt:

    Samsung ist an der Herstellung des Qualcomm Chips selbst mit beteiligt, also kann man hier nicht viel einwenden, der Snapdragon 821 ist auch ein sehr guter Chip, andere Innovationen sollen her und als Kaufargument locken !

Schreibe einen Kommentar

Teilen