Mo. 06. Februar 2017 um 12:36

LG G6: Neue Bilder zeigen Smartphone von allen Seiten

von Marcel Laser0 Kommentare

Derzeit zieht LG mit seinem kommenden LG G6 einiges an Aufmerksamkeit auf sich, was in erster Linie dem Display zuzuschreiben ist. Dieses wird etwas länger und wird für Smartphones ein neues Format mitbringen 18:9. Das Gerät selbst ist ein weiteres Mal auf Renderbilder zu sehen und zeigt die Dimension der Mattscheibe recht deutlich. Aber auch das Design ist klar zu erkennen.

LG G6: Neues Displayformat, Klinkenanschluss bleibt und wasserdicht

Es gibt da ein paar Features, die Fans und die, die es werden wollen, recht entzückt zum LG G6 schielen lassen. In erster Linie ist es das grössere Display, welches mit einem neuartigen Format daherkommt, welches man bisher so in der Smartphonebranche noch nicht gesehen hat. Statt dem bisherigen als Standard definierten 16:9 kommen hier 18:9 zum Einsatz, was ein Verhältnis von 2:1 ergibt. Es wird also nicht proportional grösser, sondern gar etwas länger. Auch die Auflösung wird somit in der Länge mitwachsen müssen.

 

Das Display ist auf neuen Renderbildern nun noch etwas deutlicher zu sehen, die von einem Hüllenhersteller herausgegeben wurden. Ob sie der Realität entsprechen ist zwar nicht klar, aber sie spiegeln genau das wieder, was bisher so im Netz spekuliert wird und zu finden ist. Man erkennt auch, dass man nach unten hin etwas mehr Platz gelassen hat und der Abstand zum oberen Rand etwas weniger zu sein scheint. Wie sich das Ganze dann am Ende anfühlt, muss man in ersten Hands-Ons feststellen.

 

Für viele Interessierte ist auch der Verbleib der Klinkenbuchse sehr wichtig, die klar auf den Bildern zu erkennen ist. Zudem wird das LG G6 wohl nach IP68 wasserfest und wird auch seine Dual-Kamera behalten, die ebenfalls so positioniert ist, wie man es bisher in Live-Bildern gesehen hat. Auch zu sehen ist der Fingerprintscanner im Rücken.

 

Das LG G6 wird am 26. Februar auf dem MWC 2017 in Barcelona vorgestellt und tritt direkt in Konkurrenz mit den weiteren kommenden Flaggschiffen der Hersteller. Allerdings könnte das Smartphone in einem Punkt das Nachsehen haben. Bisher sieht es wohl so aus, dass das LG G6 auf einen Snapdragon 821 aus dem letzten Jahr setzen muss, da Samsung die bisher produzierten Snapdragon 835 Prozessoren fürs Erste für sich beansprucht.


 

 

Quelle: Android Pure (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen