Do. 10. August 2017 um 14:46

Lenovo wird weltweit nur noch auf Moto Smartphones setzen

von Marcel Laser0 Kommentare

Anscheinend gehört das veröffentlichte Statement von Lenovo, bezüglich in Zukunft nur noch ein reines Android-System auf seinen Smartphones zu installieren, zu einer weitaus grösseren Produktstrategie. Denn in Zukunft werden wir den Schriftzug “Lenovo” bei Smartphones des chinesischen Herstellers immer weniger lesen, wahrscheinlich sehr bald sogar gar nicht mehr.

Ausserhalb Indiens wird es keine Lenovo-Smartphones mehr geben

Das Lenovo-Label, welches einige Smartphones des Herstellers bis heute noch tragen, soll verschwinden. Dabei scheint der Hersteller eine mehr oder weniger sehr verwirrende Marketingstrategie zu fahren, denn bisher machte man mehrere Rückzieher in vielerlei Hinsicht. Aber erst einmal das wichtigste zuerst! Lenovo wird ausserhalb von Indien als Smartphone-Marke verschwinden und komplett durch das Moto-Branding ersetzt. Dies geht einher mit der Entscheidung auf seinen Smartphones nur noch ein reines Android-System nutzen zu wollen, wie es die Motorola Smartphones von Lenovo ja bereits ohnehin verwenden. Also war das Statement von Lenovo nicht die Aussage darüber, dass alle Lenovo Smartphones damit ausgestattet werden, sondern sollen nur noch Motorola Geräte vertrieben werden, die eben auf so eine Softwarestrategie setzen. Es war eben nur etwas kompliziert ausgedrückt.

 

Dabei durchlief der Hersteller in den letzten Jahren nach der Übernahme von Motorola Mobile einige ebenfalls komplizierte und kuriose Marketingstrategien bezüglich seiner Smartphones. Direkt nach dem Kauf von Motorola Mobile wurde erst kommuniziert die Marke deutlich nach vorne bringen zu wollen, um etwas später den Fans mitzuteilen, dass die Moto-Marke zukünftig nur noch für Premium-Geräte verwendet werden soll. Etwas weniger gut betuchte Smartphones würden aber weiterhin als Lenovo-Phones im Markt verfügbar sein. Wieder etwas später wurde dann bekanntgegeben, dass man die Marke Moto für Smartphones komplett einstellen wolle und die Erfahrung und das Team weiterhin Smartphones unter dem Lenovo-Brand bauen soll.

 

Beim letztgenannten Schritt ergoss sich ein regelrechter Ansturm von empörten Fans über den chinesischen Hersteller, welcher daraufhin einen Rückzieher machte und verkündete, dass die Moto Smartphones weiterhin bestehen bleiben. Schlussendlich sind wir nun bei der bereits oben genannten Meldung stehen geblieben und nun wird es nur noch Motorola Smartphones von Lenovo geben, egal ob Budget, Mittelklasse oder Highend-Geräte. Nur noch in Indien sollen Smartphones mit Lenovo-Schriftzug erscheinen.

 

Der Schritt ist allerdings letztendlich nachvollziehbar, denn wenn es um Smartphones geht, ist Motorola die weitaus bekanntere Marke im Netz. Lenovo konnte sich in Europa als Phone-Hersteller nicht festbeissen und Motorola sammelte noch mit seinen Moto G und Moto X Modellen einige Pluspunkte, auch in unseren Testberichten (1, 2).


 

 

Quelle: Golem

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen