Mi. 28. März 2018 um 14:46

Lenovo K5 und K5 Play: Zwei neue Einstiegs-Smartphones vorgestellt

von Marcel Laser0 Kommentare

Lenovo bringt zwei weitere Geräte auf den Markt und zielt mit ihnen eher auf den sehr günstigen Einstiegsmarkt. Entsprechend “lowendig” sind die Smartphones auch ausgestattet, aber der Preis könnte es eben wieder richten. Das Lenovo K5 und Lenovo K5 Play erscheinen im Laufe des Aprils aber erst auf dem chinesischen Markt.

Lenovo K5 und K5 Play für teilweise unter 100 Euro zu haben

Das Lenovo K5 ist das besser ausgestattete Gerät der beiden Modelle und beherbergt einen MediaTek MT6750 Prozessor, gepaart mit 3 GB RAM. Beim Display setzt man ein LCD-Panel mit 5.7 Zoll Diagonale ein, welches auf eine Auflösung von 1440 x 720 Pixel zurückgreifen kann, was einem 18:9-Format entspricht. Zum Speichern verbaut Lenovo rund 32 GB Flash-Memory. Bei den Kameras setzt man auf ein Dual-System mit 13 und 5 MP Sensoren, während man Selfies mit 8 MP knipsen darf. Der Akku hat eine Kapazität von rund 3’000 mAh.

 

Das K5 Play hingegen ist das schwächere der beiden Modelle und kommt mit einem Snapdragon 430 und in jeweils zwei vorliegenden Speicherkonfigurationen: Einmal mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher und mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher. Beim Display unterscheiden sich beide Geräte hingegen nicht, bei der Kamera dann aber wieder schon, denn hier steht zwar ein Dual-System zur Verfügung, aber mit 12 und 2 MP Sensoren.

 

Interessant ist, dass das eigentlich günstigere Lenovo K5 Play mit Android 8.0 Oreo ausgestattet wird und das Lenovo K5 hingegen noch mit Android 7.1 Nougat auf den Markt kommt. Beide Smartphones nutzen die hauseigene ZUI Oberfläche zur Bedienung der Geräte.

 

Die Preise liegen zumindest in China weit unter der 150 Euro Marke. So kostet das günstigste der Modelle (Lenovo K5 Play mit 2/16 GB Konfiguration) umgerechnet um die 90 Euro. Das leicht besser ausgestattete Lenovo K5 kommt auf circa 120 Euro. Die Geräte erscheinen im Laufe des kommenden Aprils in China und haben auch eine recht hohe Chance ihren Weg auf den europäischen Markt zu finden. Allerdings könnten sich die Preise dann doch noch etwas stärker unterscheiden.


 

 

Quelle: Lenovo

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen