Mo. 11. September 2017 um 13:47

iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus? Was uns morgen wohl erwartet

von Marcel Laser0 Kommentare

Es gab bisher viele unterschiedliche Leaks zu den neuen iPhones, aber wenn man es genau nimmt, weiß man irgendwie weniger als sonst. Denn es gibt viele Widersprüche, wie beispielsweise beim Fingerprintscanner im Display oder ob dieser nun überhaupt kommt. Auch die anderen beiden iPhone Modelle könnten doch anders aussehen als bisher gedacht.

iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X. Keine S-Modelle in diesem Jahr?

Sooooo unendlich viele Leaks und was haben wir bisher davon? Eigentlich nichts, denn wirklich genaues weiss man einfach nicht. Das meiste verriet uns bisher der Code der HomePod Software und zwar, dass es wohl wirklich ein iPhone mit einem Full-Front-Display geben wird, das wird wohl auch kaum noch jemand bezweifeln. Die gestern geleakte Golden Master Version (kurz GM) von iOS 11 verriet sogar nun noch deutlich mehr und zwar die Namen der kommenden iPhones.

 

So sollen die Nachfolger des iPhone 7 und iPhone 7 Plus kein zusätzliches S im Namen erhalten, wie es bisher alle zwei Jahre immer der Fall war, sondern soll es einen direkten Sprung auf das iPhone 8 und iPhone 8 Plus geben. Das könnte auch mit den Gerüchten zusammenhängen, die bei den beiden iPhone 8 Modellen ein doch leicht verändertes Design voraussagen wollen. Angeblich sollen auch diese beiden Geräte wieder eine Glasrückseite bekommen. Ein Element, welches zuletzt beim iPhone 4s in Erscheinung getreten ist und somit schon einige Jahre hinter uns liegt. Ansonsten ist das Design recht ähnlich geblieben, da Touch ID weiter in der Front, samt Homebutton, verbaut werden soll. Immerhin soll es nur ähnlich sein und nicht wieder identisch…

 

Das Jubiläums-iPhone, welches das 10. Jahr dieses Smartphones repräsentieren soll, wurde im Code der iOS 11 Software als iPhone X identifiziert. Auch hier soll eine Glasrückseite zum Einsatz kommen. Bisher wurden hier Namen wie iPhone 8 (die erste Vermutung), iPhone Edition oder auch iPhone Pro. Das iPhone 8 ist allerdings wohl nun für die oben genannten beiden ersten Varianten vergeben. iPhone X ist nun der neue heisse Kandidat für die morgige Vorstellung.


iPhone 8 Dummy Leak
Das iPhone X soll den Apple A11 Prozessor erhalten der deutlich schneller als der Vorgänger werden könnte. (Bild: Marques Brownlee)

Neue iPhones setzen auf einen sechskernigen Apple A11 Prozessor

Ein Augenmerk in der technisch versierten Fanwelt bekommt allerdings der Apple A11 Prozessor. Dieser soll laut des iOS 11 Codes wohl erstmals in der Geschichte des Unternehmens sechs Kerne erhalten. Der Apple A10 Fusion im iPhone 7 und iPhone 7 Plus arbeiten mit vier Kernen, wovon allerdings nur zwei sichtbar vom System genutzt werden können. Die schwächeren Beiden hingegen werden nur für Hintergrundaufgaben genutzt. Trotz des hohen Alters des Apple A9 (zwei Jahre) und Apple A10 (ein Jahr), sind beide Prozessoren bis heute die schnellsten verfügbaren ARM-Chips für Smartphones.

 

Einen Hinweis gab es aber letzten Endes im Code dann doch: Angeblich sollen zwei der sechs Kerne für rechenintensive Aufgaben bereitstehen und ganze vier kümmern sich weiterhin um kleine Hintergrunddienste. Das ist eine interessante Aufteilung, da oftmals mehr starke Kerne zum Einsatz kommen oder zumindest ein gleichwertiger Schnitt gezogen wird. Also vier starke CPUs und vier schwächere sind bei Android derzeit der Trend in fast allen verfügbaren SoCs. Zudem sollen alle sechs Prozessorkerne einzeln adressierbar sein und nicht als Fusion-System völlig abgekapselt voneinander arbeiten.

Laut eines chinesischen Leaks über den Apple A11 in den kommenden iPhone Modellen, wurde relativ schnell deutlich vermittelt, dass wir alle bisher “rein gar nichts über Geschwindigkeit wüssten”. Eine mutige Aussage, wenn man bedenkt, dass der Apple A10 immer noch die Krone trägt und der kommende Chipsatz angeblich so viel schneller sein soll. Allerdings muss man mit derlei Aussagen sehr vorsichtig umgehen, denn bisher ist rein gar nichts über Apples neuen selbstgebauten Prozessor bekannt und wir werden dieses erst höchst offiziell morgen Abend ab circa 19 Uhr erfahren.

 

 

Quelle: GSMArena via Steve T-S

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen