Fr. 16. Februar 2018 um 19:16

iPhone X: Ab April müssen neue Apps das Display unterstützen

von Marcel Laser0 Kommentare

Das iPhone X ist nun schon ein gutes halbes Jahr auf dem Markt (wie die Zeit vergeht…) und es gibt auf Seiten der Software noch ein wenig was zu tun. Auch wenn bereits viele Apps das Display unterstützen, so gibt es aber auch immer noch genauso viele Apps, die die neuen Möglichkeiten nicht nutzen, was dann auch nicht immer so prickelnd aussieht. Wer das neue Display nicht unterstützt, wird in Zukunft abgelehnt.

iPhone X: Neue Apps ab April müssen das neue Display zwingend unterstützen

Die Mail ist recht eindeutig und lässt wenig Raum für Schlupflöcher. Wer derzeit eine App für iOS baut und diese irgendwann im April veröffentlichen will, der muss das neue Display im iPhone X zu 100 Prozent unterstützen. Sollte dieses nicht der Fall sein, wird die App bei der Begutachtung während der Einreichung bereits abgelehnt. Es gibt übrigens noch ein Kriterium, welches ab besagtem Zeitpunkt ebenfalls eingehalten werden muss: Die neu eingereichten Apps müssen mit dem iOS 11 SDK programmiert sein.

 

Die Anforderungen, welche Apple in seiner Mail allerdings nennt, gelten nicht für bereits im Store veröffentlichte Programme. Sollten also diverse Apps nach der Frist im App Store noch nicht angepasst sein, müssen zukünftig eingereichte Updates die genannten Kriterien nicht umsetzen. Es gilt wirklich nur für komplett neue Einreichungen.

 

Nutzt ihr also mit eurem iPhone X noch Apps die nicht angepasst sind, braucht es an dieser Stelle wohl noch etwas Geduld, aber die Vergangenheit hat an dieser Stelle öfters gezeigt, dass Apps recht schnell angepasst werden. Zumal uns in diesem September sogar drei neue iPhones mit dem iPhone X Design erreichen könnten, sollte man sich beim Anpassen zumindest nicht zu viel Zeit lassen.


 

 

Quelle: Apple

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen