Do. 18. Januar 2018 um 12:35

iPhone Drosselung: Apple will euch in Zukunft die Wahl lassen

von Marcel Laser0 Kommentare

Tim Cook meldete sich noch einmal offiziell zu Wort und stellte neue Features für kommende Updates in Aussicht. Zwar wurde bereits darüber berichtet (klick mich), dass Apple tatsächlich den Status der Batterie deutlich transparenter gestalten will, doch wird es wohl noch einige Funktionen mehr geben.

iOS 11 Update: Wer will, kann die Drosselung einfach ausschalten

Apple wird seit des Bekanntwerden der Drosselung in vielen Ländern wie die Sau durchs Dorf getrieben. Die Kritik ist enorm, Fans sind schockiert und das Unternehmen sieht sich Klagen in Milliarden-Höhe gegenüber. Egal ob vor dem US-Gericht oder eine behördliche Untersuchung in Frankreich wegen “geplanter Obsoleszenz“. Der Techgigant hat zumindest derzeit alles andere als einfach.

 

Tim Cook meldete sich nun noch einmal offiziell selbst zu Wort und redete ein wenig über die kommenden Funktionen. Man wird das Feature zum Schutz der Batterie und des Systems zwar nicht entfernen, aber man will euch immerhin die Wahl lassen ob das iPhone nun wegen einer beschädigten Batterie drosseln soll oder nicht. So soll es einen Schalter in den Einstellungen geben, mit dem ihr die Drosselung zum Schutz der Batterie deaktivieren könnt. Tim Cook selbst empfiehlt allerdings bereits jetzt, diesen nicht zu deaktivieren, da die Funktion euch bei einem beschädigten Akku vor Datenverlust schützen soll. Aber so liegt es immerhin in eurer Hand, was ihr zu diesem Zeitpunkt unternehmen wollt.

 

Ebenfalls in Aussicht stellte man eine erweiterte Statusanzeige, die euch über den Gesundheitszustand des Akkus informiert. In wie weit diese Anzeige dann detaillierte Informationen liefert, ist natürlich noch nicht bekannt. Ebenfalls nicht klar ist der Zeitpunkt des Updates. Ein wenig gedulden wird man sich also wohl noch müssen.


 

 

Quelle: ABCNews

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen