Mi. 26. Juli 2017 um 13:42

iPhone 8: Testproduktion bei Foxconn ist bereits angelaufen

von Sebastian Mauch0 Kommentare

Selten gab es in der Mobile Devices-Industrie so ein hin und her wie beim Thema “Fingerabdrucksensor unter dem Display“. Auch der für ausgeklügelte Geräte bekannte Hersteller Apple scheint damit so seine Problemchen zu haben. Laut Benjamin Geskin, der zuletzt durch iPhone-Mockups auf sich aufmerksam machte, scheint die Produktion des iPhone 8 nun aber schon bei Foxconn angelaufen zu sein.

TouchID nun tatsächlich unter dem Bildschirm? iPhone kommt wohl pünktlich.

Laut Geskin sei bei Foxconn nun die Testproduktion für das neue iPhone angelaufen. Die Rede ist von 200 Einheiten pro Tag. Das ist durchaus so üblich, da man so den Herstellungsprozess nochmal genau unter die Lupe nehmen und aufkommende Probleme vorab lösen kann. Danach wird die Produktion hochgeschraubt, um die Bestellmengen zum Launch bestmöglich abdecken zu können.

Wenn Apple das iPhone – wie auch immer es dann heissen mag – Anfang September vorstellt, und es kurz darauf in den Verkauf geht, dann dürfte Apple mit der Herstellung voll im Plan liegen. Im günstigsten Fall kann man das Gerät als in etwa 2 Monaten in den Händen halten. Übrigens teilte Geskin noch eine andere Information mit der  Öffentlichkeit: Scheinbar befindet sich der Fingerprintsensor nun tatsächlich doch unter dem Display. Zumindest lässt sein Tweet diesen Schluss zu. Sollte es dann doch zu Problemen mit dieser Lösung kommen, hat sich Apple offenbar mit dem grösseren Powerbutton einen Plan B parat gelegt.


 

 

Quelle: Benjamin Geskin via Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen