Mi. 03. Mai 2017 um 18:13

iPhone 8: Kommt das Jubiläums-iPhone dieses Jahr nicht mehr?

von Marcel Laser0 Kommentare

Das iPhone 8 könnte noch schwierigeren Produktionsproblemen unterliegen, als bisher gedacht. Ein neuer Bericht scheint eine noch deutlichere Verzögerung aufzuzeigen, als die letztens noch spekulierten zwei bis drei Monate. Die iPhone 7s Modelle sollen allerdings nicht von den Problemen betroffen sein und daher auch weiterhin im Zeitplan liegen. Die andauernden Gerüchte um die Verschiebung des iPhone 8 häufen sich derweil enorm.

Kommt das iPhone 8 von Apple sogar erst 2018?

Wie ein Bericht der Deutschen Bank, auf den sich der Business Insider beruft, derzeit darlegt, könnte es zu einer schwerwiegenden Verzögerung des iPhone 8 kommen, welches als Jubiläums-iPhone geplant ist. Schliesslich feiert Apple im September das 10-Jährige bestehen des iPhone Franchise und somit soll es eigentlich auch etwas ganz besonderes zu werden. Der Bericht stützt sich auf Analyst_innen der Deutschen Bank, wo deutlich geschrieben wird “Es wird dieses Jahr kein iPhone 8 mehr geben”.

 

Die Gründe dafür können derzeit vielfältig sein, denn in der Vergangenheit wurden bereits einige Schwierigkeiten genannt. Darunter die Probleme bei der Herstellung geeigneter Sensoren für Apples neue AR-Technik, die im neuen iPhone 8 ihren Platz finden soll. Zudem gibt es das mittlerweile zum Klassiker aufgestiegene Problem mit der Integration des Fingerprintsensors im Display, worauf Samsung schon gestossen sein soll.

 

Anstatt die Technik allerdings wie Samsung zu verwerfen und das Gerät dennoch zu herauszubringen, will Apple es aber anscheinend hinbekommen, schafft es aber nicht rechtzeitig. Die Probleme seien wohl mittlerweile so schwerwiegend, dass man das iPhone 8 für dieses Jahr nicht mehr herausbringen könne. Das wäre natürlich eine schwerwiegende Schlappe für Apple, da mit dem iPhone 8 auch endliche eine erste starke Veränderung im Lineup durchgeführt werden sollte: Curved-AMOLED-Display auf der gesamten Front, Fingerprintsensor im Display, fortschrittliche AR-Technik.

 


iPhone 8 Konzept Phone Arena
Ein iPhone 8 Konzept vom Technik-Magazin Phone Arena. Dort wurde auch an die spekulierte, untere Funktionsleiste gedacht. (Bild: PhoneArena.com)

iPhone 7s Modelle sollen wohl nicht betroffen sein

Den iPhone 7s Modellen soll das aber nicht im Wege stehen. Beide Smartphones seien weiterhin geplant und sollen überarbeitete Kameras, ein verbessertes Display und einen schnellen neuen Apple A11 Prozessor bieten. Das Problem hier wäre allerdings dann das Design, denn so wie man es bisher auch vom iPhone 7 kennt, existiert dieses Design in dieser Form bereits schon seit dem iPhone 6 von 2014. Laut bisheriger Analysen lechzen Fans dringend nach einem neuen Äusseren. Ein einfaches Upgrade der Inneren, wäre wohl nicht genug.

 

Dennoch gibt es immer noch Hoffnung: Die Berichte stützen sich noch grösstenteils auf nicht näher genannte Quellen aus der Zuliefererkette. Diese sind also weder bestätigt, noch beruft sich irgend ein hochrangiger bzw. treffsicherer Leaker auf diese Informationen. Ein Release in diese Jahr ist also zwar noch nicht vom Tisch, doch bei all den Berichten um weitere Verzögerungen sinkt die Chance derzeit drastisch, das Gerät pünktlich in die Hände zu bekommen.

 

 

Quelle: Business Insider (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen