Mo. 07. August 2017 um 11:38

iPhone 8: Kameras könnten in der Lage sein, 4K mit 60 Einzelbildern aufzunehmen

von Sebastian Mauch0 Kommentare

So langsam kann man sich aus den ganzen iPhone 8-Leaks (1, 2, 3, 4, 5) schon fast ein Eigenheim bauen. Heute macht eine Entdeckung der portugiesischen Seite iHelp die Runde. Die Kollegen von iHelp fanden im Code einer Datei ein paar scheinbar aussagekräftige Zeilen, welche sich auf die Fähigkeiten der Kamera(s) beziehen.

Ultra HD-Videoaufnahmen mit hoher Bildrate, und das sogar an der Front?

Womit sich selbst Actionkameras namhafter Hersteller aus dem Highend-Segment schwer tun, das soll für das neue iPhone bald kein Problem sein. Diese Vermutung lässt zumindest ein Auszug aus dem Code einer iOS 11-Datei von Apple zu. Dort findet man unter anderem den Punkt “[CAMCaptureCapabilities isBack4k60VideoSupported]”. Sofern es sich um keinen Fake handelt, könnte das iPhone 8 also durchaus Videos in Ultra HD mit doppelter Framerate aufzeichnen. Damit tun sich derzeit noch recht viele Kameras schwer.

 

Etwas absurder klingt da schon die darunterliegende Zeile (zu sehen im Bild). Dort ist nämlich derselbe Eintrag noch einmal mit dem Wörtchen “Front” versehen. Eine Frontkamera mit der Möglichkeit in 2160p60 aufzunehmen, ist das denn realistisch? Wir finden, dass das zumindest für die Selfiekamera ein recht unwahrscheinliches Szenario ist. Für die Hauptkamera wäre es aber ein angemessenes Upgrade.

 


4K60-Video hinten schön und gut, aber auch an der Front?

Übrigens wurden solche Vermutungen schon zum Launch von iOS 9 bei der Frontkamera angestellt. Damals redete man von 1080p mit 240 FPS Slow-Mo und einem richtigen Blitz. Im Endeffekt war dann aber nur noch der Software-Blitz (kurzes Aufleuchten des Bildschirms) übrig geblieben. Das neue Gerücht ist daher also mit Vorsicht zu geniessen.

 

 

Quelle: iHelp (Portugiesisch) via 9to5mac (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen