Fr. 19. Mai 2017 um 17:04

iPhone 8: Displaytechnik 3D-Touch für AMOLED deutlich teuerer

von Marcel Laser8 Kommentare

Das iPhone 8 könnte deutlich teuerer werden, eine Spekulation bzw. ein Gerücht, welches schon recht lange im Raum steht. Es wird schliesslich im Gegensatz zu den anderen beiden iPhone 7s Modellen ein Premium-Gerät mit neuen Features sein, allem voran ein erwartetes AMOLED-Display. Doch dieses scheint in Verbindung mit Apples 3D-Touch-Technologie einige Unkosten zu produzieren.

iPhone 8: 3D-Touch-Teile für AMOLED rund 150 Prozent teuerer als für LCD

Bisher setzen alle iPhones und auch die kommenden beiden iPhone 7s Geräte auf ein IPS-Panel, welches wiederum auf LCD basiert. Seit dem iPhone 6s ist 3D-Touch ein fester Bestandteil der iOS-Smartphones und die Funktionen dafür ziehen sich mittlerweile durch viele hunderte Apps und das Betriebssystem selbst. Grund genug die Technik im Jubiläums-iPhone weiter beizubehalten, doch kostet hier die Integrierung wohl deutlich mehr.

 

DigiTimes berichtet derzeit auf Berufung der chinesischen Branchenzeitung Economic Daily Times, dass die Kosten für 3D-Touch in Verbindung mit AMOLED um gut 150 Prozent angestiegen sind. Würde man LCD verwenden, wäre es bei weitem wohl nicht so teuer. Grund dafür ist, dass AMOLED-Panels von Natur aus sehr dünn sind und es benötigt eine zweite Glasplatte hinter dem Panel zur Stabilisierung. Denn bei LCDs wird die Technik direkt im Display integriert, was bei AMOLED so nicht möglich ist und daher rund um das Display eine gewisse Stabilisierung stattfinden muss.

 

Wie dem auch sei, der Eingriff erfordert wohl eine deutlich kostenintensivere Implementierung, als es bisher der Fall war. Damit wäre zumindest schon einmal ein Grund für die gestiegenen Preise des iPhone 8 gefunden, die bisher durch die Gerüchteküche geistern.


iPhone 6s Force Touch
3D-Touch wird natürlich auch im iPhone 8 wieder zum Einsatz kommen.

 

 

Quelle: DigiTimes

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

8 Antworten zu “iPhone 8: Displaytechnik 3D-Touch für AMOLED deutlich teuerer”

  1. AnterDogan sagt:

    teurer…

    Mal schauen, wie viel mehr die Leute zu zahlen bereit sind.

  2. LoLboy sagt:

    Bei Apple war der Preis doch noch nie ein Problem.
    Je teurer das Gerät desto besser fühlen sich die Käufer bei Apple.

  3. AnterDogan sagt:

    Bei der grossen Mehrheit ist das wohl war…

  4. Bunsenbrenner sagt:

    Darum kaufen auch alle ein Galaxy S8 das im Schnitt sogar mehr kostet als ein iPhone 7… Mal ehrlich. Mehr Kindergarten geht nicht oder? Muss man immer noch auf diese alten “Ich hab den geilsten und längsten weil ich was anderes benutze”-Kamellen sitzen bleiben? Hat man das echt nötig? 😉

  5. AnterDogan sagt:

    @Bunsenbrenner, worauf spielst du jetzt an?

    Ich habe ja selbst ein iPhone 7, bin mir jedoch nicht sicher, ob ich ein noch teureres Gerät wirklich kaufen würde… Das 256er wird dann definitiv über 1000 CHF kosten, dann hole ich mir doch lieber ein günstigeres Android mit einer 256 GB Speicherkarte…

  6. Bunsenbrenner sagt:

    Ich spiele auf den Kommentar vom Lolligen Jungen an. Ich find das schon hart arrogant. Klar wird das iPhone 8 wohl extrem viel kosten, mir gefällt das so auch gar nicht. Aber Andere Hersteller haben ihre Preise so extrem angezogen in den letzten drei Jahren. Die stehen Apple in nichts mehr nach.

    Das iPhone 8 wird aber wohl leider wieder den Rahmen sprengen. Oder man betrachtet es irgendwie im Bereich des Mate 9 Pro. Also eher erstmal eine exklusive Geschichte, bis nächstes Jahr sich alles wieder normalisiert 🙂 Dann sollen alle iPhones ja so ausgestattet sein.

  7. LoLboy sagt:

    Da hast du schon recht mit dem großen Unterschied, dass Apple keine günstigen, aktuellen Geräte anbietet und du damit KEINE alternativen mit iOS hast. Was bestimmt auch so gewollt ist.

    Und nein ich besitze auch kein teures Android Phone weil ich diese Sch****vergleiche nicht nötig habe. Auch habe ich nirgends behauptet, das aktuelle Top Androiden besser sind oder ;)? Es ging in dem Artikel schlicht um Apple deshalb hat mein Kommentar auch mit Apple zutun.

  8. Bunsenbrenner sagt:

    Deine Aussage macht in dem Bezug keinen Sinn. Es fühlt sich bestimmt nicht der Großteil besser, nur weil der Preis höher ist. Das ist deine arrogante Abstufung anderer Menschen, die du dir zurechtlegst, weil du Apple an sich nicht magst. Das ist aber eher dein Problem und nicht das der Menschen, die einfach nur ein Smartphone der Oberklasse haben möchten 😀 Die Käuferschichten sind indes einfach zu verschieden. Über einen Kamm scheren hat noch nie jemandem gut getan.

Schreibe einen Kommentar

Teilen