Di. 25. Juli 2017 um 18:14

iPhone 8: Angeblich finales Design des Jubiläums-iPhone geleakt

von Marcel Laser0 Kommentare

Wir wollen das Gerücht und den angeblich echten Leak nicht zu hoch hängen, aber interessant ist dennoch. Der Journalist Gordon Kelly veröffentlichte einen Artikel im Forbes, der angeblich das echte Design des neuen iPhone 8 zeigen soll. Neben ein paar neuen Features, die genannt/bestätigt werden, sind zudem auch neue Renderbilder zu sehen, die das echte Modell zeigen sollen. Ob das alles auch so stimmt, bleibt natürlich abzuwarten.

iPhone 8 mit 5.8 Zoll Full-Front-Display und grösserem Standby-Button?

Gehen wir erst einmal den Teil an, der vielleicht weniger als Überraschung zu bezeichnen ist. Das Display wird laut Kelly die gesamte Frontseite einnehmen und nahezu keinen Rand mehr nach oben und unten lassen. Eine Aussparung für den oberen Speaker und die Sensoren bzw. die Selfiekamera gibt es aber dennoch. Das Display greift allerdings ähnlich wie bei Andy Rubins Essential Phone um diese Elemente herum, gleichwohl diese in einem Kreis gefasst sind, sondern länglich ausfallen.

 

Der obere Bereich der links und rechts vom Lautsprecher aber noch ein wenig Display freigibt soll dann wohl für die Anzeige von WLAN, Mobilfunk, Nachrichten und die Batteriekapazität dienen. Was Apple dort genau vor hat, bleibt also noch unklar (natürlich nur unter Vorbehalt, dass das auch alles so stimmt). Weiterhin geht man von einem 5.8 Zoll grossen Display aus, welches im 18:9 Format, also exakt wie beim LG G6 auf ein neues Verhältnis setzt.

 

Zudem bringt Kelly eine interessante Spekulation mit auf den Weg. Laut seiner Quellen, die ihm diese Informationen haben zukommen lassen, wird der Standby-Button an der Seite des Gerätes wohl deutlich grösser ausfallen, als bei den vorherigen Modellen. Anscheinend soll das Apples Plan B werden, wenn der Fingerprintscanner nicht fehlerfrei unter das Display integriert werden kann. Dann könnte dieser nämlich, ähnlich wie bei Sonys Xperia Smartphones, in den Standby-Button wandern.


iPhone 8: Doch anderer Name? Preise und Verfügbarkeit

Auch beim Namen muss man vielleicht noch ein wenig warten, denn iPhone 8 wird zwar derzeit von der Mehrheit der Medien verwendet, doch könnte dieser auch anders ausfallen. Im Gespräch sind hier beispielsweise iPhone Edition. Allerdings wird die extrem teure Apple Watch Edition schon so genannt und diese wird zudem auch aus Gold gefertigt. Ebenfalls im Gerüchtetopf findet sich der Name iPhone Pro. Welchen Namen Apple an dieser Stelle verwenden wird, müssen wir zur offiziellen Präsentation abwarten.

 

Diese soll dann im September, wahrscheinlich kurz nach der IFA 2017 in Berlin, steigen. Das iPhone 8 soll in zwei Varianten erscheinen: Einmal mit 128 GB und mit 256 GB internem Speicher. Ersteres soll 1100 US-Dollar kosten und das grösste Modell sogar 1200 Euro. Das wäre eine Preissteigerung von 100 Euro gegenüber dem iPhone 7 Plus in den selben Speichervarianten. Daher kann man davon ausgehen, dass das iPhone 7s und iPhone 7s Plus wohl die Preise ihrer Vorgänger übernehmen würden.

 

 

Quelle: Forbes

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen