Do. 19. Mai 2016 um 13:31

iPhone 7: Angeblich echte 3D-Renderings geleakt

von Marcel Laser0 Kommentare

Ist das wirklich das iPhone 7? Wie das englischsprachige Smartphone-Magazin GSMArena berichtet, habe man exklusiv diverse Renderings in die Finger bekommen, die das Gerät in ganzer Pracht zeigen sollen. Unter anderem sieht man die neue Anordnung der Antennentrenner und der Klinkenanschluss scheint tatsächlich zu fehlen.

iPhone 7 Renderings zeigen wieder den Wegfall des Klinkenanschlusses

Wie GSMArena selbst berichtet, habe man die Renderings von einer zuverlässigen Quelle aus dem Hersteller-Business für Smartphonehüllen erhalten. Die 3D-Bilder basieren auf den bisher geleakten CAD-Zeichnungen und Informationen und sollen alle äusserlichen Funktionen und Gegebenheiten im Design korrekt widerspiegeln.

 

Was sofort auffällt: Der Klinkenanschluss ist Weg. Während einige Gerüchte noch für den Anschluss stimmten, so sind die letzten CAD-Zeichnungen eher ein Indiz für das Gegenteil gewesen. Die jetzt geleakten Renderbilder zeigen ebenso den Wegfall des traditionellen Kopfhöreranschlusses. Dort wo sonst der Anschluss und das Mikrofon sassen, ist nun ein weiterer Speakergrill zu finden. Ob dort allerdings auch ein Lautsprecher dahintersteckt konnte man bisher nicht verraten. Das iPhone 5s besass ebenfalls zwei identische Speakergrill-Aussparungen an dieser Stelle, doch ist einer von ihnen nur Zierde gewesen und versteckte lediglich das Mikrofon.

 

Auch die Antennentrenner haben sich verändert und gehen jetzt nur noch über den oberen Rand hinweg und kreuzen das Gerät nicht noch einmal quer über den Rücken. Die Kamera steht zwar immer noch aus dem Gehäuse raus, soll sich optisch allerdings auch etwas verändern, wie die Bilder zeigen. Der bisher genutzte einfassende Metallring ist also kein separates Teil mehr, sondern scheint die Kamera direkt aus dem Gehäusematerial gedrückt zu sein.

 

 

Quelle: GSMArena (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen