Mi. 12. April 2017 um 12:11

iPhone 5 und iPhone 5c: Neue Beta nicht mehr für ältere iOS 10 iPhones verfügbar

von Marcel Laser0 Kommentare

Apple scheint mitten im Lebenszyklus seines iOS 10 Betriebssystems bei einigen iPhones den Stecker zu ziehen. Sie hören natürlich nicht auf zu funktionieren! Allerdings erhalten sie das neuste iOS 10.3.2 Update, welches für die kommenden Wochen erwartet wird, nicht mehr. Die Aktion hat allerdings einen recht einfachen Hintergrund.

iPhone 5 und iPhone 5c unterstützen 64-bit nicht – Update-Support läuft aus

Das iPhone 5 und iPhone 5c sind die beiden letzten iPhones in der Apple-Serie, die keine Unterstützung für 64-bit Befehlssätze bieten. Der dort verwendete Apple Prozessor hat diese Fähigkeiten einfach nicht implementiert. Wenn wir uns zurückerinnern, hat Apple bereits damit begonnen Entwickler_innen darauf Aufmerksam zu machen, dass man im App Store bald nur noch 64-bit-Apps annehmen werde. 32-bit-Programme verursachen beim Starten auf 64-bit-iPhones sogar eine Meldung “dass die Leistung negativ beeinträchtigt werden könne”. Apps, welche nur noch auf 64-bit Systemen laufen werden also umgekehrt auf den älteren iPhones nicht mehr funktionieren.

 

Damit will man bei Apple den Umstieg in die 64-bit-Welt vollständig abwickeln und sich endgültig vom 32-bit-Schwanz trennen, welchen man bis zu iOS 10.3.1 noch mit sich herumträgt. Dass man dieses allerdings mitten im Update-Zyklus von iOS 10 macht, anstatt einfach die nächste grosse Version iOS 11 nicht mehr zu verteilen, ist zwar ein wenig merkwürdig, aber insgesamt erscheint die Aktion mehr oder weniger Konsequent.


iPhone 5s
Das iPhone 5 und das buntere iPhone 5c bekommen kein iOS 10.3.2 mehr. Mitten im iOS 10 Lebenszyklus ist Schluss.

iPhone 5 und iPhone 5c haben über 4 Jahre lang immer das neuste System erhalten

Gehalten haben sich die Smartphones allerdings vortrefflich. Das iPhone 5 wurde im September 2012 veröffentlicht und hat bis iOS 10.3.1 nun sogar fast 5 Jahre Software-Support hinter sich. Das iPhone 5c hingegen kam 2013 auf den Markt und ist damit fast 4 Jahre versorgt worden. Von allen bisher verkauften und auf dem Markt aktiven iPhones, sollen das iPhone 5 und iPhone 5c zusammen rund 6 Prozent ausmachen, was wiederum in harten Zahlen rund 43 Millionen iPhones betreffen soll.

 

Damit hat Apple die mit Abstand längste Software-Support-Spanne in der Branche. Bis letztes Jahr wurde auch das iPhone 4s noch mit einem Update unterstützt. Sollten noch einige andere Fehler oder Probleme auftreten, können diese Geräte zudem noch auf diverse Bugfixes hoffen, allerdings kam das in der Vergangenheit eher selten vor.

 

 

Quelle: Phone Arena via Forbes (beide Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen