Do. 17. November 2022 um 15:46

iPhone 15 (Pro): Fans sorgen sich über langsame USB-C-Anschlüsse

von Marcel Laser 0 Kommentare

Das neue Gesetz der Europäischen Union ist durch, schon bald müssen Smartphones, Tablets, mobile Lautsprecher und weitere elektronische Geräte mit USB-C als Ladebuchse und/oder Stromversorgung ausgestattet sein. Das gilt natürlich auch für das iPhone. Doch neue Gerüchte setzen Fans nun zu, denn Apple könnte beim Anschluss unangenehme Unterschiede machen.

iPhone 15 nur mit USB-C 2.0? iPhone 15 Pro hingegen mit schnellster Technik

Wie der sehr gut unterrichtete Apple-Analyst Ming-Chi Kuo berichtet, soll Apple im iPhone 15 zwar USB-C verbauen, allerdings nur den langsamen 2.0 Standard. Damit würde sich an den Übertragungsraten zu Lightning zwar minimal etwas verbessern, aber der Zuwachs ist gering. Grosse Daten vom iPhone auf einen PC zu übertragen wird auch mit USB-C 2.0 keine witzige Angelegenheit. Das iPhone 15 Pro soll allerdings die neuste Technik erhalten und wahrscheinlich auf USB-C 3.1 oder 3.2 setzen. Denkbar wäre auch ein Thunderbolt 4-Anschluss, was natürlich die Geschwindigkeit massiv verbessern würde.

Unwahrscheinlich wäre diese Art der Aufspaltung allerdings nicht. Das neuste iPad, das im Vorgänger noch Lightning verbaute, kommt beispielsweise nun mit USB-C 2.0. Die iPad Pro Modelle nutzen hingegen den deutlich besseren Thunderbolt-Standard, der auch USB-C kompatibel ist. Letzterer erlaubt nicht nur zügiges Aufladen sondern auch eine sehr hohe Datenrate zum Transferier von Medien und weiteren Inhalten. Es wäre also möglich, dass Apple beim iPhone 15 ebenfalls eine deutlichere Unterscheidung in der Technik im Vergleich zum iPhone 15 Pro anstrebt, um den Aufpreis zu rechtfertigen.


Apple Lightning Connector
Der mittlerweile über ein Jahrzehnt alte Lightning-Anschluss dürfte bald Geschichte sein.

Ming-Chi Kuo soll die Infos über die USB-C-Anschlüsse für die im Herbst 2023 erwarteten Modelle übrigens direkt aus der Lieferkette haben. Wie verlässlich die Infos sind ist unklar, doch in der Vergangenheit erwies sich der Analyst als enorm treffsicher und als verlässliche Quelle. Weiterhin halten sich übrigens noch über iPhones komplett ohne Anschlüsse. Ob das allerdings schon in 2023 passiert, gilt zwar nicht komplett als unwahrscheinlich, doch ist die Chance darauf auch aktuell nicht all zu hoch.

 

 

Quelle: Ming-Chi Kuo

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen
Mastodon