Di. 07. November 2017 um 15:24

In eigener Sache: Wir stellen die PocketPC.ch App für iOS und Android ein

von Marcel Laser15 Kommentare

Irgendwann kommt man an so einem Punkt, wo man einfach Mal alles stehen und liegen lassen muss. Vor allem dann, wenn es nur noch Nerven kostet, eine Sache am Leben zu erhalten, die uns eigentlich zeitweise fast nur noch negative Bewertungen in den App Stores einbringt. Wir stellen zwei unserer Apps fürs Erste ein, gemeint sind damit die Android und iOS Apps unseres PocketPC.ch Forum- und Magazin-Readers.

PocketPC.ch App wird bald aus den App Stores entfernt

Wir haben sie kostenlos angeboten und immer wieder gepflegt, zumindest haben wir es versucht, so oft es möglich war. Es gab aber immer wieder teils schwerwiegende Probleme, wie auch Threads im Forum bewiesen haben. Dabei waren viele Probleme nicht einmal von uns verursacht, denn unsere App krankte eigentlich an einem ganz anderen Punkt: Sie nutzt das Framework und die Whitelabel-App von Tapatalk und wir waren somit auf Updates und, noch schwerwiegender, Support und Dokumentation, von Tapatalk Inc. angewiesen.

 

Immer wenn es grössere Änderungen bei Tapatalk gab, damit deren eigene App und die Plugins für viele Foren-Programme natürlich weiterhin auf dem neuesten Stand blieb, warteten wir teils Monate auf ein Update von Tapatalk, welches uns zugeteilt wird bzw. musste eine neue App-Erstellung auslösen, damit wir unsere Apps nachziehen konnten. Natürlich brachte uns das haufenweise Probleme ein, wie man auch in den erwähnten Threads nachlesen kann: Das Magazin lud nicht mehr richtig, Foren wurden zwischenzeitlich verschluckt, Logins wurden teilweise nicht mehr ordnungsgemäss ausgeführt und noch viele weitere Kuriositäten.

 

In den App Stores hagelte es dafür – und auch absolut zurecht! – Kritik. Die Bewertungen gingen an bestimmten Punkten sofort in den Keller, denn warum soll man eine App gut bewerten, die eigentlich gar nicht mehr funktioniert und wir haben vollstes Verständnis dafür und haben immer versucht, mit Tapatalk darüber zu sprechen und zu bewegen, schneller für Updates zu sorgen, nur damit wir weiterarbeiten konnten. Denn nach dem Framework-Update musste unser Geschätzter Kollege Yves Jeanrenaud oftmals noch einmal alles neu anpassen und einbinden.

 

Der Witz an der Geschichte ist vor allem der, dass wir monatlich Lizenzgebühren an Tapatalk abrichten müssen, damit wir diese App für euch kostenlos anbieten können. Eine Sache, die uns letztendlich recht traurig stimmt, da durch die teilweise monatelange Wartezeiten und unzufriedenen Leser_innen eigentlich nur noch alles schlimmer wurde… Einen Zustand, den wir mit Sicherheit vor allem euch zuliebe nicht wollten. Zuletzt kam Google auf uns zu und möchte die App nun höchstpersönlich aus dem Play Store schmeissen, weil eine bestimmte API-Nutzung aus “unserer” App so nicht mehr zulässig sei. Eine Umstellung, die Tapatalk seit Wochen bereits bei sich vorgenommen hat.

 

Alles nun jetzt in kurz: Wir wollen nicht mehr länger und die letzte Nachricht von Google für unsere App hat uns diesbezüglich den Rest gegeben. Wir schmeissen hin und werden die Apps sowohl aus dem iOS App Store als auch aus dem Google Play Store endgültig entfernen, zumindest bevor Google sie aus dem Play Store schmeissen kann und wollten euch an dieser Stelle zumindest vorwarnen. Zudem wollen wir hiermit auch eine Erklärung liefern, warum die App nicht mehr so wollte, wie es mal zu Anfangszeiten war und ganz ehrlich… wir hätten vielleicht schon viel eher mit Tapatalk getrennte Wege gehen sollen.


Wir verabschieden uns von unseren PocketPC.ch Apps für iOS und Android.

Windows 10 Mobile App bleibt weiterhin bestehen und wird gepflegt

Eine App bleibt weiterhin bestehen und wird auch weiterhin die benötigte Pflege erhalten. Es handelt sich um unsere Windows 10 Mobile App, denn hier ist ein ganz besonderes Ehrenmitglied am Werk, welches sich in seiner Freizeit (er hat eigentlich noch ganz andere Verpflichtungen!) hier ganz besonders bemüht von Grund auf die App weiterhin am Leben zu erhalten. Sie setzt auch nicht auf das Tapatalk Whitelabel sondern nur auf die Tapatalk-API und damit kann unser sehr geschätzter Freund weiter daran arbeiten.

 

Wir reden hier von unserem langjährigen Freund und Forumsnutzer Dumdidum, der seit gefühlten Ewigkeiten die App für Windows Mobile entwickelt hat und bis heute im Forum sogar direkten Support an euch leisten kann. Wie bereits erwähnt, kümmert er sich da in seiner Freizeit drum und wir sind ihm zu unendlich grossem Dank verpflichtet, dass er es bis heute mit einer Leidenschaft und Herzblut macht, die nicht genug an Würdigung erfahren kann.

 

Fun Fact: Im Übrigen hatte Tapatalk Inc. einst auch Interesse an der für PocketPC.ch entwickelten Windows Mobile-Implementierung, jedoch uns keine passablen Bedingungen offerieren können.

Kommen denn wieder Apps für iOS und Android?

Nun, wir können derzeit nicht all zu weit in die Zukunft blicken. Wir haben das Tapatalk-Angebot nun für eine sehr lange Zeit genutzt und das ersparte uns – zumindest anfänglich – einige sehr unangenehme Wege und damit auch ein gutes Stück an kostbarer Zeit, da unser Team über die Jahre auch immer kleiner wurde und Zeit in dieser schnelllebigen Welt der Technik irgendwie immer das einzige zu sein scheint, was man irgendwie nie hat.

 

Sollten einmal wieder die Ressourcen da sein und auch die Zeit etwas eigenes auf die Beine zu stellen, ohne sich von einem Framework eines Fremdanbieters fesseln zu lassen, wir würden diese Aufgabe dann gerne noch einmal dankend annehmen und ebenfalls auch sehr gerne wieder eine entsprechende App bereitstellen, aber derzeit sieht es – und wir sagen das mit aller Ehrlichkeit – erst einmal schlecht aus.

 

Wir haben aber in den letzten zwei Jahren hart daran gearbeitet, das Forum und das Magazin für den Browser zu optimieren, so dass auch neben Forumrunner- und Tapatalk-Schnitstelle eine für alle unabhängige Zugriffsmöglichkeit besteht und nicht auf zum Teil kostenpflichtige Apps zugegriffen werden muss. Es gibt Favoriten-Optionen und auch Möglichkeiten, euch über neue Nachrichten informieren zu lassen. Zudem stehen euch über das Forum Features zur Verfügung, die es über die App so nicht gibt. Darunter das Markieren eines Beitrages als “die hilfreichste Antwort” in einem Thread, was anderen Leser_innen helfen durchaus helfen kann.

 

Noch einmal: Wir entschuldigen uns wirklich sehr bei euch und hoffen, auch irgendwann einmal wieder eine deutlich bessere Erfahrung für euch bieten zu können. Wir sind froh, euch mit den Apps ein Stück weit begleitet zu haben und hoffen auch, dass das alles nicht zu sehr zu einem Deal-Breaker für euch wird. Wir wünschen euch dennoch weiterhin viel Spass in unserem Magazin und Forum.

 

Euer Team von PocketPC.ch

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

15 Antworten zu “In eigener Sache: Wir stellen die PocketPC.ch App für iOS und Android ein”

  1. Kissi sagt:

    Wie wäre es denn mit Xamarin?
    Man könnte somit die Windows 10 App auf UWP, iOS und Android “hieven”.

  2. zettie94 sagt:

    Wozu überhaupt eine App? Was kann diese App, was die Website nicht genauso gut kann?

  3. asdfg sagt:

    @zettie94: push notifications.
    aber auch das geht zumindest im MAgazin unter chrome, sowohl iOS als auch Android.
    und angeblich braucht die app weniger Datenvolumen als die Webseite, aber das ist heute wohl eh kein Thema mehr für die meisten

  4. Sonnedada sagt:

    Dass man solch eine Meldung als Windows mobile User lesen darf…
    Vielen Dank an das Ehrenmitglied und natürlich auch an alle anderen für das bisherige Engagement!

  5. aGeBa sagt:

    Vielen Dank dem Windows Mobiler! Und natürlich allen PocketPC Leuten. Leider werden immer wieder App Bewertungen abgegeben, ohne sich richtig damit zu beschäftigen. Aber auch das ist sicher ein Tribut an die schnelllebige Technikzeit.

  6. Ltd Duke sagt:

    Danke an alle von PocketPc.
    Eure Artikel sind ausgewogen und Ihr macht einen tollen Job.
    Ein dickes DANKE auch an den W10Mobile Entwickler.

    Android und ios sind sowieso überbewertet 😉

  7. TiRohn sagt:

    Danke an alle, die an der Entwicklung beteiligt sind/waren! Super Leistung und Service!
    Ich kann nur den Vorschlag von @Kissi unerstützen, schaut euch mal Xamarin an, damit ist ein Framework gegeben, welches die Entwicklung auf allen drei Plattformen um Einiges vereinfacht…

  8. GuldiF sagt:

    Trotz Tribut seitens Google DANKE für euer Engagemant und Zeit für die Entwicklung.
    Ich schätze eure Artikel sehr, da sie seriös, konstruktiv und sachlich gehalten sind und nicht unnötiger Schrott publiziert wird wie etwa chip es tut.
    Nochmals DANKE

  9. Yves Jeanrenaud sagt:

    Neben Xamarin gäbe es ja auch Phonegap und weitere, aber danke euch für die Anregung, das Verständnis und den Dank 🙂

  10. UweB sagt:

    Das ist Ironie des Schicksals 😀 ich wechsle von Win10M zu Android und dann stirbt dort eine viel genutzte App 😂

  11. BelaFarinRod25 sagt:

    Uweb mir geht’s genauso so.
    Mit apps von Tapatalk habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht.
    Danke an alle die sich mit der tapatalk und der app rum ärgern mussten.
    Und ein besonderes danke geht an dumbidum der immer zur Stelle war wenn die app rum muckte und das das Problem so schnell wie möglich löste.

  12. terraoutlaw sagt:

    Gerade die Windows 10 App hatte bei mir die größen Bugs.

  13. Yves Jeanrenaud sagt:

    Übrigens auch aus dem Amazon App Store ist die App nun zurückgezogen

  14. wolden sagt:

    Auf dem (Android) Smartphone lese ich das Forum mit der schon vor langer Zeit gekauften Tapatalk Pro App, und für die Webkommentare lässt sich von dort aus auch eine Web-Ansicht der Seite (im mobilen Browser) aufrufen.

    Wusste gar nicht, das es eine spezielle App gab – und installiere sowas auch nicht.

  15. Yves Jeanrenaud sagt:

    An dieser Stelle auch nochmals, damit es keine Missverständnisse gibt: Die Tapatalk API bleibt erst mal bis auf Weiteres installiert und wird gepflegt.

Schreibe einen Kommentar

Teilen