Mi. 30. August 2017 um 22:07

IFA 2017: ASUS stellt Zenbook Flip 14 mit Windows 10 vor

von Marcel Laser0 Kommentare

Auch ASUS hielt eine Pressekonferenz ab und stellte ein neues klappbares Notebook-Device vor, welches auch als Tablet eingesetzt werden kann. Allerdings lässt sich das Display nicht entfernen und als Tablet nutzen, sondern eben um 360 Grad umklappen. Auch hier setzt ASUS auf viel Power in kleinem Format indem man die Grafikeinheit ebenfalls dediziert verbaut und nicht auf Intels eigene GPU setzt.

ASUS Zenbook Flip 14 soll angeblich dünnstes Convertible sein

Bei einer Bauhöhe von 13.9 mm, soll das Zenbook Flip 14, laut Aussage des Herstellers, das dünnste Device seiner Klasse sein. Wir lassen das an dieser Stelle einmal so stehen. Wie der Name bereits suggeriert erreicht das Flip fast 14 Zoll, aber auch nur fast. Denn diese liegt eigentlich bei 13.3 Zoll. Die Auflösung soll mit 1080p, also FullHD, ebenfalls scharf genug sein. Beim Prozessor setzt man auf ein Intel Core i5 8250U. Wer etwas mehr Power brauch, darf auch gern zum Intel Core i7 8550U greifen. Beim Arbeitsspeicher kann man auf Konfigurationen mit bis zu satten 16 GB RAM zurückgreifen und auch beim internen Speicher können es bis zu 512 GB werden. Interessant: ASUS setzt auf eine dedizierte GPU von NVIDIA, die MX150.

 

Ebenfalls integriert sind ein Kartenleser, Anschlüsse für USB-Type-C und USB-Type-A (beide Version 3.0), HDMI und natürlich auch eine 3.5mm Klinkenbuchse. Insgesamt wiegt das Zenbook Flip 14 rund 1.4 Kilogramm. Allerdings reden wir hier nicht von einer Dockingstation mit abnehmbaren Display, welches dann zum eigenständigen Tablet wird. Das Flip 14, wie der Name schon verrät, lässt sich einfach um 360 Grad umklappen und wird somit zum Tablet. Das Display lässt sich natürlich auch im Laptopmodus per Toucheingabe bedienen. Bei der Akkulaufzeit gibt ASUS eine länge von bis zu 13 Stunden an. Als Betriebssystem kommt Windows 10 von Microsoft zum Einsatz.

 

Das ASUS Zenbook Flip 14 liegt in der kleinsten Konfiguration (128 GB interner Speicher, Intel Core i5) bei rund 800 Euro. Einen Veröffentlichungstermin nannte ASUS während der Pressekonferenz aber noch nicht.


 

 

Quelle: PocketPC.ch @IFA2017

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen