Sa. 05. September 2015 um 9:21

IFA 2015: Microsoft mit ungewöhnlicher Keynote

von Christian Fritsch0 Kommentare

Wenn Microsoft eine Pressekonferenz für die IFA ankündigt, freut man an sich als erstes über neue Informationen zu weiteren Updates von Windows 10, über ein neues Lumia Smartphone, ein neues Surface, ein neues Microsoft Band oder ein Releasedatum zu Windows 10 Mobile. Dies war allerdings auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung alles nicht der Fall! Microsoft hat vielmehr seinen Partnerunternehmen eine Bühne geboten, um neue Geräte mit Windows 10 vorzustellen. Das Motto der Keynote war „Windows 10 Lights Up New Devices“. 

Neben dem Acer Aspire One Cloudbook wurde das Lenovo IdeaPad 100S 14, das Toshiba Satellite Radius 12, das Panasonic Toughpad FZ-M1, das neue Dell Inspirion 24 und das ASUS Zen AiO S vorgestellt. Auch über das  Thema Internet of Things, kurz IoT, wurde gesprochen. IoT ist aktuell ein wirklich interessantes Thema und wird nach und nach in vielen Firmen integriert werden. Microsoft möchte in dieses Thema von beginn an mit beispielsweise seinen Cloud-Services einsteigen und seine Martkstellung sichern. So gibt es auch eine spezifische IoT Version von Windows 10.

Toshiba Tablet concept
Toshiba Tablet Koncept

Das wohl interessanteste Gerät in dieser Keynote war der Prototyp eines Zwei-in-Eins-Convertibles von Toshiba: Es wartet mit einem wirklich spannenden Design auf und könnte eine Konkurrenz zu einem möglichen iPad Pro sein, welches die Kolleg_innen von The Verge genauer betrachtet haben.

 

Quelle: PocketPC.ch @ IFA 2015, Microsoft Blog (Englisch), The Verge (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen