Mi. 03. Januar 2018 um 17:42

Huawei P20: Schemazeichnungen zeigen drei Geräte mit Tripple-Kamera

von Marcel Laser0 Kommentare

Man merkt, es wird wieder einen ganzen Rutsch neue Geräte geben, denn die Leaks scheinen sich in vielerlei Hinsicht zu verdichten. Die neuen Huawei Smartphones, welche für den MWC 2018 in Barcelona erwartet werden, sind aber bisher eher Stiefmütterlich von der Leaker-Szene behandelt worden. Nun sind im Netz Schemazeichnungen in China aufgetaucht, die angeblich drei Huawei P20 Smartphones zeigen und eines seiner wohl wichtigsten Features. Auch beim Display könnte es unter Umständen eine Überraschung geben. Die Huawei P20 Modelle sind also demnach die legitimen Nachfolger des Huawei P10.

Dreifache Kamera bei allen Modellen und ein Gerät mit Kameraaussparung beim Display

Die hier gezeigten Schemazeichnungen sollen das Huawei P20, das Huawei P20 Plus und ein sogenanntes Huawei P20 Pro zeigen. Alle drei Geräte haben in den Zeichnungen eine Gemeinsamkeit, die schon vor ein paar Wochen spekuliert wurde. Es geht vor allem um eine vermutete Triple-Kamera, die bei allen drei Geräten in unterschiedlichen Positionen angebracht wurde, was auf den ersten Blick recht seltsam anmutet und auf den Zweiten vermutlich auch.

 

So soll die Kamera beim Huawei P20 waagerecht oben links im Gerät verbaut sein. Das Huawei P20 Plus hingegen setzt auf ein senkrecht positioniertes System, ähnlich wie beim iPhone X, welches aber ebenfalls oben links angebracht ist. Beim dritten Modell, dem Huawei P20 Pro (der Name ist in dieser Serie übrigens neu), ist die Kamera auch senkrecht verbaut, aber dafür zentral positioniert. Die ersten beiden Modelle setzen auf einen Fingerprintscanner in der Front, wie man erkennen kann. Beim Plus-Gerät setzt man auf einen Scanner unter der Kamera im Rücken in der Mitte. Darf man den Gerüchten glauben, dann sollen hier Sensoren mit bis zu 40 MP ihre Arbeit verrichten.

 

Ebenfalls fällt auf, dass das neue Smartphones, also das Huawei P20 Plus, auf ein nahezu komplett ausgedehntes Full-Front-Display setzen könnte. Sogar eine Aussparung für die Kameras und Sensoren ist zu sehen um die das Display im oberen Bereich herumreicht. Es sieht zumindest an dieser Stelle dem iPhone X recht ähnlich. Ob alle drei Smartphones bereits mit der von Huawei (Honor) vorgestellten Gesichtserkennung ausgestattet ist, geht aus den Bildern nicht hervor.

 

Wie bereits erwähnt, wollen wir an dieser Stelle aber auch nicht unser Geld auf diese Schemazeichnungen wetten. Sie sind alles andere als bestätigt und auch die Quelle lässt sich nicht verifizieren. Eine gehörige Portion Skepsis wäre also angebracht. Dennoch hat Huawei mit dem Mate 10 Pro bereits den Kampf mit fast einnehmenden Full-Front-Displays betreten und die Gerüchte um eine Triple-Kamera-Ausstattungen kursieren ebenfalls länger. Es bleibt bis zum MWC 2018 Ende Februar noch ziemlich spannen.


 

 

Quelle: Pocket-lint

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen