Mo. 26. März 2018 um 11:09

Huawei P20 Pro: Saturn bestätigt ein extremes Triple-Kamera-Setup

von Marcel Laser0 Kommentare

Damit sind die Spezifikationen aller Huawei Geräte noch vor der Präsentation vom Tisch, auch die Preise sind damit bestätigt worden und wir gehen alles eben kurz noch einmal fürs Protokoll durch. Was allerdings bisher noch nicht ganz so klar schien, war das Kamera-System des Huawei P20 Pro, welches mit viel Megapixel wieder zurück ins Rennen will.

Huawei P20 Pro: Triple-Kamera von Leica löst mit 40, 20 und 8 MP auf!

Gehen wir kurz die wichtigsten Spezifikationen und Preise durch: Das Huawei P20 und P20 Pro setzen auf den aktuellen Flaggschiff-Prozessor des Herstellers und bieten einen Kirin 970 mit integrierter NPU. Genug Platz wirds mit 128 GB internem Speicher in beiden Modellen geben. Unterschiede gibt es beispielsweise beim RAM mit 4 GB für das Huawei P20 und 6 GB für das Huawei P20 Pro. Die Kamera des Huawei P20 löst zudem mit 20 und 12 MP auf und wird sich daher wohl deutlich mehr vom Pro Modell unterscheiden. Zum letzteren Modell kommen wir dann später noch. Die Displays werden mit 5.8 Zoll (P20) und 6.1 Zoll (P20 Pro) angegeben.

 

Beim günstigeren Huawei P20 Lite ist die Hardware entsprechend reduziert: Kirin 659 mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher sorgen für den Antrieb. Die Kamera darf mit 16 und 2 MP auf Fotojagd gehen, während das Display mit 5.84 Zoll sogar ganz leicht grösser ist, als das des Huawei P20. Die Auflösungen der Panels ist mit 2240 x 1080 Pixel bei allen Modellen gleich.

 

Wirklich monströs fällt allerdings in diesem Jahr das Kamera-Setup des Huawei P20 Pro aus. Hier werden drei Sensoren mit 40 MP, 20 MP und 8 MP Auflösung verbaut. Jeder der Sensoren soll zudem unterschiedliche Aufgaben erfüllen können und zusammen eine deutlich verbesserte Leistung unter schwachen Lichtbedingungen bieten. Mittlerweile sind es ein paar Jahre her, als das letzte Smartphone mit über 40 MP auf dem Markt gesichtet wurde. Zuletzt bot das ikonische Lumia 1020 Smartphone eine derart hohe Auflösung und ist bis heute eine der besseren Kameras in Smartphones gewesen.


Auch wenn nun eigentlich alles soweit bekannt ist, gibt es dennoch die ein oder andere Überraschung abzuwarten. Wichtig ist hier vor allem zu erwähnen, dass wir noch gar nicht so genau wissen, wie die Kamera letztendlich eingesetzt wird und welcher der drei Sensoren der “Hauptsensor” ist. Wahrcheinlich werden sich die 40 und 20 MP in Haupt- und Schwarzweiss-Sensor aufteilen lassen, währen die 8 MP mit Tiefeninformationen dienen könnten. Man darf also gespannt sein, was Huawei sich hier noch genau ausgedacht hat.

 

Die Vorstellung wird am morgigen 27. März stattfinden und auch zwei Live-Streams für Fans zur Verfügung stellen. Einen davon findet ihr auf Facebook und der zweite wird auf YouTube gezeigt. Auch wir sind vor Ort und werden uns live ein Bild vom Gerät machen können. Wir sind gespannt.

 

 

Quelle: GizChina

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen