Mi. 07. März 2018 um 12:18

Huawei P20 Lite wieder mit Notch im Display geleakt

von Marcel Laser0 Kommentare

Und alle Hersteller in diesem Jahr so: “Notcha, Notcha, ich glaub’ ihr braucht ‘ne Notch da!” … Ok, wir geben zu, der war echt schlecht, aber vielleicht habt ihr jetzt böserweise einen fiesen Ohrwurm. Gern geschehen! Viel wichtiger ist aber der Leak, denn anscheinend wird sich Huawei in Zukunft verstärkt auf die Notch konzentrieren und das nicht nur bei den Highend-Geräten. Fotos zeigen nämlich das Design des Huawei P20 Lite und dreimal dürft ihr raten, was dort im Display oben zu sehen ist. Nachdem bereits am 1. März ein solcher Leak auftauchte, dürften nun trotz der Skepsis immer weniger Zweifel bestehen.

Huawei P20 Lite: Günstiges Einsteigermodelle der P-Reihe ebenfalls mit Notch?

Natürlich ist es in erster Linie ein Leak und keine offizielle Meldung, aber genau diese Leaks werden derzeit immer konkreter. In diesem Fall trifft es das Huawei P20 Lite, welches eigentlich mit einem normalen 18:9-Display in Verbindung gebracht wurde (trotz eines im Netz aufgetauchten Leaks) und die Notch eher für die Premium-Geräte gedacht sein sollten. So zumindest die Vermutungen bisher. Nun sind aber wieder Fotos im Netz zu sehen, wovon eines auch das Display zeigt und eben auch diese eine Notch oben im Screen.

 

Das Huawei P20 Lite ist übrigens nun auch auf der Webseite der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA aufgetaucht und es werden dort auch die Spezifikationen des Smartphones behandelt. Die Notch auf den Bildern erkennt man eigentlich nicht, dazu muss man die Fotos stark aufhellen, aber der Blick auf das eher inoffizielle Live-Foto genügt schon, um diese sehr deutlich oben zu erkennen.


Gehen wir noch einmal kurz dir Hardware durch: Kirin 659 mit 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher bilden das Grundkonstrukt. Das Display soll knapp über 5.8 Zoll messen und eine FullHD+ Auflösung erhalten. Die Dual-Kamera besitzt einen 16 MP Hauptsensor und soll zusätzlich von einem 2 MP Modul unterstützt werden. Beeindruckend ist allerdings die Frontkamera, welche bei TENAA mit 24 MP angegeben wird. Unwahrscheinlich, dass der Praktikant hier vielleicht die Zahlen vertauscht haben könnte. Befeuert wird das Ganze von einer 2’900 mAh starken Batterie, welche für die hier gebotene Hardware ordentlich dimensioniert zu sein scheint.

 

Wer also in diesem Jahr an der Notch vorbeikommen will, wird es sichtlich schwer haben. Samsung hat in seinen Galaxy S9 Geräten bisher darauf verzichtet und steht als Alternative im Raum. LG hat sein neustes Flaggschiff zumindest noch nicht vorgestellt. Hier muss man einfach abwarten. Ab dem 27. März wissen wir alles sowieso offiziell, denn dann werden alle drei Smartphones vorgestellt.

 

 

Quelle: Trendy Techz

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen