Fr. 23. Februar 2018 um 12:40

Huawei P20 bei der TENAA in China aufgetaucht, Design wirft viele Fragen auf

von Marcel Laser0 Kommentare

Mittlerweile kann man die Suppen nicht mehr zählen, die die Gerüchteküche rund um das Huawei P20 bereits serviert hat. Hier wurden viele Vermutungen angestellt, Leaks ausgeteilt, über Tripple-Kameras spekuliert und vor kurzem gar ein Bild eines angeblichen Prototypen veröffentlicht, wo allerdings eine Dual-Kamera zu sehen war. Nun ist auf der Webseite der chinesischen Zertifizierungsbehörde weiteres Bildmaterial aufgetaucht und wieder sieht das Huawei P20 (oder auch Huawei P11…) anders aus.

Huawei P20: Vertikal angeordnete Dual-Kamera? Was stimmt denn nun?

Denn der besagte Prototyp zeigte eine konservativ horizontal angelegte Dual-Kamera für das Huawei P20. Man dachte eigentlich auch, dass dieser relativ nahe am Endprodukt sein könne und somit sich nicht mehr all zu viel am Design ändern würde. Nun belehrt die chinesische Zertifizierungsbehörde TENAA uns eines besseren und zeigt zwei Listings mit den Bezeichnungen EML-TL00 und EML-AL00, welche auf das Huawei P20 hindeuten. Zudem waren kurzzeitig Fotos auf der Webseite zu sehen, welche aber recht schnell wieder entfernt wurden. Auf den Bildern war nun letztendlich eine Dual-Kamera zu finden, die plötzlich vertikal angeordnet war.

 

Irgendwie scheint das Thema Tripple-Kamera mit den bisherigen Leaks in weitere Ferne zu rücken, aber wir haben auch noch nicht das Huawei P20 Plus gesehen, welches durchaus noch ein Feature mehr haben könnte. Mittlerweile rüsten immer mehr Hersteller ihre grösseren Geräte auch besser aus, was uns in diesem Fall ebenfalls nicht verwundern würde. Auch die Tatsache, dass die Bilder sehr schnell von der TENAA Webseite wieder verschwunden sind, könnten nun erstmals ein Indiz dafür sein, dass Huawei hier eingegriffen hat, was wiederum ein Hinweis auf das Design sein könnte.

 

Fakt ist, dass es aber derzeit keine Fakten gibt, denn erstmals scheint es eine so extreme Verwirrung um die kommenden Huawei Smartphones zu geben, dass es schwierig ist eine Vorhersage zu treffen. Lediglich der Kirin 970 wird wohl die einzige Konstante dieser Gerüchteküche bleiben, der in den zwei (?) kommenden Highend-Smartphones seinen dienst verrichten soll. Das Huawei P20 Lite hingegen wird wahrscheinlich auf ein Kirin 6xx Modell setzen und könnte mit einem Kirin 659 ausgestattet sein.


Die beiden hier gezeigten Bilder mit den vier Ansichten zum Huawei P20 sollten also mit einer gehörigen Portion Skepsis betrachtet werden. Es muss nicht unbedingt so kommen und erstmals könnte man sich auf einer Präsentation durchaus wieder überrascht fühlen, sobald Huawei die Katzen aus dem Sack lässt. Wir sind gespannt, was vor allem aus dem Tripple-Kamera-Thema wird. Spannend bleibt es also dieses Mal wohl bis zum Schluss.

 

 

Quelle: GizChina

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen