Do. 15. März 2018 um 10:31

Huawei P20 auf Geekbench mit Android 8.1 Oreo aufgetaucht

von Marcel Laser0 Kommentare

Das Galaxy S9 und Galaxy S9+ wurden auf dem MWC 2018 in Barcelona noch mit Android 8.0 vorgestellt, obwohl Android 8.1 bereits länger verfügbar ist. Generell ist die Verteilung der kleineren Subversion nicht gerade schnell am voranschreiten. Die Huawei P20 Modellreihe könnte hier am 27. März einen ersten grösseren Beitrag leisten.

Huawei P20: Geekbench verrät vorinstallierte Android-Version und den SoC

Dass im Huawei P20 und Huawei P20 Pro der Kirin 970 mit der im September vorgestellten NPU verbaut wird, war wohl irgendwie insgeheim sowieso allen klar. Die Leistung wird sich in diesem Punkt also nicht vom Huawei Mate 10 Pro unterscheiden, welches mit dem gleichen SoC ausgestattet ist. Das zeigen auch die Zahlen, die die im Huawei P20 verbaute CPU erreicht: 1878 Punkte im Single-Core- und 6699 Punkte im Multi-Core-Score sprechen ziemlich exakt für den Kirin 970, welcher in den Details auch angegeben wird.

 

Wesentlich interessanter ist allerdings das verwendete Betriebssystem, besser gesagt die vorinstallierte Version von Android. Hier soll bereits das neuste System in Form von Android 8.1 zum Einsatz kommen, was zumindest gegenüber vielen anderen Herstellern bereits ein Pluspunkt sein könnte. Die Galaxy S9 Serie nutzt Android 8.0 und einen Termin für ein Update auf die nächst grössere Version gibt es derzeit nicht.


Huawei P20 Geekbench
Gut zu sehen: Die Bezeichnung des Huawei P20 (EML-L29) und die verwendete Android Version (8.1).

Damit fährt Huawei auch weiter seine Schiene, die aktuellen Geräte mit dem neusten Betriebssystem auszustatten. Zudem hat man bereits beim Huawei Mate 10 Pro bestätigt, dass Project Treble integriert wurde, was in Zukunft für schnellere Updates sorgen könnte. Allerdings sind hier immer noch die Hersteller in der Pflicht, dieses dann auch entsprechend umzusetzen.

 

Vorgestellt werden alle Huawei P20 Modelle am 27. März in Paris und sollten dann kurze Zeit später gegen Mitte April im Handel erscheinen. Die beiden Topmodelle werden preislich bei 680 und 900 Euro liegen. Die Lite-Variante wird mit etwas über 350 Euro die Mittelklasse angreifen.

 

 

Quelle: Geekbench

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen