Di. 27. März 2018 um 18:56

Huawei Mate RS: Porsche Design Smartphone mit Fingerprintscanner im Display

von Marcel Laser0 Kommentare

Wer hat… der hat? Das Huawei Mate RS im Porsche Design bringt nicht nur enorm viel Speicher mit (mehr als jedes andere Smartphone zuvor), sondern auch einen extremen Preis. Das Smartphone wurde im Rahmen der Huawei P20 Vorstellung gezeigt und bringt ein Feature mit, welches bei den anderen grossen Hersteller bislang noch vermisst wird.

Porsche Design Mate RS mit 512 GB internem Speicher und Scanner im Display

Das Mate RS, welches keine Zahl mehr im Namen trägt, ist irgendwie eine genetische Mischung aus Huawei P20 Pro und dem im November vorgestellten Mate 10 Pro. Das Design ähnelt stark dem Mate Modell, während man viel Technik aus dem Huawei P20 Pro verbaut. Die Triple-Kamera von Leica mit 40, 20 und 8 MP Sensoren findet sich auch im Mate RS wieder. Das Display ist ein OLED-Panel mit 6 Zoll Diagonale, allerdings gibt es hier keine Notch.

 

Vor nicht all zu langer Zeit wunderten wir uns übrigens noch über ein Huawei NEO-AL00, welches vor kurzem bei der TENAA in China gelistet wurde. Dieses hatte übrigens bis zu 512 GB internen Speicher und wir wissen anscheinend nun, welches Smartphones es war. Das Huawei Mate RS kommt nämlich in zwei Konfigurationen: Einmal mit 256 GB und einmal mit extrem hohen 512 GB. Damit ist es wohl das erste seiner Art mit einer derart hohen internen Speichermenge. 6 GB RAM und ein Kirin 970 mit integrierter NPU stehen beiden Versionen zur Verfügung.

 

Das Mate RS wurde in Zusammenarbeit mit Porsche Design entwickelt und besitzt sogar zwei Fingerprintscanner. Einer befindet sich mehr oder weniger traditionell im Rücken des Smartphones und der andere direkt im Display! Letzteres ist ein Feature, welches immer wieder mit Samsung und Apple in Verbindung gebracht wurde, aber bisher kein grösserer Hersteller verbaut. Lediglich ZTE und Oppo brachten entsprechende Geräte auf den Markt, aber nicht für den europäischen Raum.


Porsche Design Mate RS im Laufe des Aprils ab 1’700 Euro!

Der Spass wird allerdings nicht ganz billig und lässt das grösste iPhone X mit 256 GB schon fast wie ein Schnäppchen wirken. Das 256 GB Modell des Mate RS kostet rund 1’700 Euro, während man für das 512 GB Modell sogar rund 2’100 Euro auf die Ladentheke legen muss. Beide Versionen kommen im Laufe des Aprils auf den Markt und werden aller Voraussicht nach eher in kleinerer Stückzahl vorliegen.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen