Do. 01. Dezember 2016 um 11:03

Huawei Mate 9: SAR-Wert übertrifft den vom iPhone 7 noch einmal deutlich

von Marcel Laser0 Kommentare

Das Apple Tipps zur Vermeidung von hoher Strahlenbelastung durch die eigenen Geräte gibt, war schon zwischenzeitlich sehr verwunderlich. Zumal empfohlen wird das Device nicht all zu nah ans Ohr zu halten, eine Freisprecheinrichtung zu nutzen oder auch das iPhone 7 mindestens 5 mm vom Körper weg zu halten. Das Mate 9 von Huawei strahlt allerdings noch einmal deutlich mehr, als das Apple iPhone 7 und derartige Tipps gibt es von Huawei nicht.

Huawei Mate 9 hat einen SAR-Wert von 1.64, das iPhone 7 von 1.37

Das Huawei Mate 9 kommt laut Handystrahlung.ch auf sehr hohe 1.64 und übertrifft damit das iPhone 7 noch einmal um fast 20 Prozent, welches einen SAR-Wert von 1.37 erreicht. Durch die Medienpräsenz von Apple wurde das Thema über den SAR-Wert noch einmal deutlich in den Fokus gerückt und in den Vergleich mit anderen Herstellern wie dem Google Pixel oder dem Galaxy S7 geschickt, die alle deutlich unter dem iPhone 7 lagen. Dass es aber noch ein ganzes Stück rauf gehen kann, zeigt an dieser Stelle das Mate 9.

 

Unter dem Strich bleibt aber auch festzuhalten, dass sich alle Geräte noch in der Norm halten, welche mit einem SAR-Wert von 2.0 angegeben ist. Damit befindet sich auch das Huawei Mate 9 noch deutlich unter der gegebenen Grenze. Zudem gibt es immer noch keine grundlegenden Beweise für die Schädlichkeit von Handystrahlung. Eine der bisher grössten Studien aus den USA konnte keinen grösseren Zusammenhang zwischen Krebs und der Strahlenbelastung von Smartphones finden.

 

Es bleibt also weiterhin umstritten, was genau mit uns passiert, wenn wir uns dieser Strahlung länger und in direkter Nähe aussetzen. Eine abschliessende Klärung des Falls gibt es also nicht.

 

 

Quelle: handystrahlung.ch

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen