Di. 15. August 2017 um 11:52

Huawei Mate 10 Renderbilder zeigen angeblich finales Design

von Marcel Laser0 Kommentare

Das Mate 10 gehört zu den letzten Flaggschiffen für dieses Jahr und traditionell ist es mittlerweile auch das letzte grosse Update des chinesischen Herstellers, wo dieser noch einmal alles raushaut, was sein Technik-Portfolio so her gibt. Nun sind im Netz Renderbilder aufgetaucht, die sich recht nahe am Original-Design befinden sollen. Auch wenn wir das an dieser Stelle nicht unterschreiben wollen, so ist es ein interessanter Ausblick auf das, was wir in den nächsten Wochen sehen könnten.

Huawei Mate 10 mit Full-Front-Display und Leica Dual-Kamera

Generell können wir davon sprechen, dass Huawei das Design des Mate 10, sollte es tatsächlich so erscheinen, teils deutlich verändert hat. So fallen vor allem die etwas kantigeren Strukturen ins Auge, die sich zu den Rändern hin am Rücken bilden. Das Mate 9 beispielsweise setzt noch auf einen leicht gebogenen Rücken, welchen wir hier beim Mate 10 nicht mehr erkennen können. Ebenfalls im Rücken zu sehen sind der Fingerprintsensor und darüber ein Dual-Kamera-System, welches mittig das bekannte Leice-Branding des deutschen Kameraspezialisten aufweist.

 

Wesentlich interessanter ist allerdings natürlich die Front! Hier erstreckt sich ein grosses Display von Kopf bis Fuss und auch der Rand weisst nahezu gar keine Ränder auf. So hatte es bereits der Huawei CEO vor einiger Zeit prophezeit und angekündigt. Wenn wir dem Design in den Renderings trauen können, dann handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit um ein 18:9-Display, da die Mattscheibe an dieser Stelle ebenso langgezogen wirkt, wie wir es vom Galaxy S8 oder dem LG G6 her kennen.

 

Bei der Hardware geht man ebenfalls keine Kompromisse ein: Hier soll ein brandneuer Kirin 970 Prozessor für die Leistung herhalten. Gepaart wird dieser angeblich mit 6 GB RAM und mindestens 64 GB internem Speicher. Das Display misst mindestens 6.1 Zoll und soll in QHD, also 2880 x 1440 Pixel auflösen. Sollte es sich schlussendlich nicht um ein 18:9 Display handeln, wird diese bei 2560 x 1440 Pixel liegen. Beim Akku gehen die Meinung derweil allerdings auseinander. Hier sollen aber mindestens 4’000 mAh drinstecken, vermutet werden aber eventuell sogar deutlich mehr.


Mate 10 könnte auch beim Preis deutlich zulegen! Release im Oktober?

Beim Preis könnte das Mate 10 nun einen extremen Sprung nach vorne machen. Wurde das Mate 9 zum Release noch mit 600 Euro für den europäischen Markt angegeben, so soll das Mate 10 bereits mit 1’000 US-Dollar in Verbindung gebracht werden. Dass zumindest zahlentechnisch gesehen oft keine Unterschiede zwischen US-Dollar und Euro auf dem Markt gemacht wird, haben wir bei anderen Herstellern schon gesehen. So ist es durchaus möglich, sofern dieses Gerücht stimmen mag, dass das Mate 10 zumindest ein Preisschild von rund 900 Euro aufgedrückt bekommen könnte.

 

Gerüchte gibt es zudem auch zum Vorstellungstermin des Mate 10. Hier wird der Oktober derzeit heiss gehandelt, doch auch ein Termin im November wäre absolut möglich. Zudem scheint fest zu stehen, dass das Mate 10 noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft den Markt betreten wird.

 

 

Quelle: Android Crunch

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen