Fr. 28. Juli 2017 um 12:58

Huawei Mate 10 offiziell mit Full-Front-Display bestätigt?

von Marcel Laser0 Kommentare

Es ist schon fast ein wenig ironisch zu verstehen, dass die Mate-Reihe mit seinen enorm grossen Displays von gut 6 Zoll den Huawei P Modellen nahezu den Rang abläuft. Klar scheint zu sein, dass grosse Displays immer mehr im Trend liegen und manchmal kann es einfach auch nicht gross genug sein, zumindest für einen grösseren Teil der Smartphone-Fans. Das Huawei Mate 10 wird dieses Jahr noch veröffentlicht und es scheint einige interessante Überraschungen bereitzuhalten, vor allem in Bezug auf besagtes Display.

Huawei Mate 10 soll Full-Front-Display erhalten – Name offiziell bestätigt

Das Mate 10 ist ohne Frage eines der heiss ersehnten Flaggschiffe dieses Jahr und misst sich auch mit den grossen Kalibern wie iPhone 8, Galaxy Note8 oder auch dem kommenden Pixel 2 XL von Google. Letztes Jahr wurde zwar mit dem Mate 9 und 6 Zoll Display ein grosses aber eher traditionelles Smartphone mit 16:9 Formfaktor vorgestellt, doch dieses Jahr könnte sich das schnell ändern. Richard Yu, CEO von Huawei, äusserte sich höchstpersönlich zum Mate 10 und bestätige damit ein paar interessante Gerüchte.

 

Allem voran beim Display machte Mister Yu eine sehr interessante Aussage. Das Mate 10 wird ein “Full-Screen-Display” erhalten und nannte es ein sehr tolles Feature. Wie bitte? Full-Screen? Die Medienlandschaft geht derzeit davon aus, dass es sich hier klar um einen Versprecher handelt und ein Full-Front-Display gemeint ist, also ein Display welches kaum Ränder zu allen Seiten hin aufweist. Ähnlich wie wir es vom LG G6 oder dem Galaxy S8 her kennen. Sinn macht das zumindest auf jeden Fall, da bereits einige Gerüchte über ein solches Display für das Mate 10 im Netz die Runde machen. Ob es allerdings ein Edge-Display wird oder noch andere Features besitzt, ist unklar. Genauso welche Displaytechnologie zum Einsatz kommen soll: AMOLED oder IPS LCD.

 

Ebenfalls bestätigt ist durch das Gespräch mit Richard Yu der Name des Smartphones: Mate 10 wird es heissen und damit die Zahl am Ende des Namens traditionell um eine Stelle erhöhen.

 

Geht es um weitere Hardwaredetails, so vermutet man derzeit den neuen Kirin 970 Prozessor im Mate 10, welcher deutlich stärker und energieeffizienter als sein Vorgänger Kirin 960 arbeiten soll. Zudem sind 6 GB RAM und mindestens 128 GB interner Speicher im Gespräch. Natürlich soll auch eine Dual-Kamera dabei sein und Richard Yu verspricht eine ausserordentlich hohe Akkulaufzeit. Wir sprechen hier also von einem absoluten Top-Flaggschiff zum Ausklang des Jahres und sind gespannt, wann Huawei dieses Gerät vorstellen möchte.


Das Huawei Mate 9 (Bild) war eines der grossen Flaggschiff-Überraschungen in 2016. Kann das Mate 10 diesen Coup wiederholen?

 

 

Quelle: Bloomberg

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen