Mo. 23. Oktober 2017 um 9:27

Huawei CEO: “Prototyp eines faltbaren Smartphones existiert bereits”

von Marcel Laser0 Kommentare

In diesem Jahr startete erstmals seit dem MWC 2017 der Trend in Richtung 18:9-Displays und es scheint noch bis heute das grosse Ding zu sein, dem sich Hersteller auch nachträglich noch beugen. Aber es gibt auch noch eine andere Kategorie, die dieses Jahr immer wieder in Gerüchten durchschimmerte: Faltbare Smartphones mit AMOLED-Display, welche im aufgeklappten Zustand die Anzeigefläche enorm vergrössern.

Huawei CEO bestätigt höchstpersönlich die Arbeiten an einem Prototypen

Im Rahmen des Huawei Mate10 Events in München, durfte CNET zudem ein Interview mit Huawei CEO Richard Yu abhalten. Dort wurde ein sehr interessantes Detail ans Licht gebracht, welches wohl im nächsten Jahr für aufsehen sorgen könnte. Anscheinend arbeite man bei Huawei an einem faltbaren Smartphone, welches die Anzeige im aufgeklappten Zustand enorm vergrössert. Es würde sogar bereits ein funktionierender Prototyp existieren, aber zufrieden wäre man mit dem Gerät noch nicht.

 

Wie Richard Yu erklärte, setze der Prototyp auf zwei Displays und man habe noch eine ganz schmale Lücke zwischen diesen im aufgeklappten Zustand. Man möchte diese Lücke aber weitestgehend schliessen, wenn nicht sogar eliminieren, allerdings warte man dafür noch auf den Zugriff möglicher Displaytechnologien. Technologien an denen Samsung und LG bereits seit längerem Arbeiten.

 

Denn wie wir bereits immer mal wieder in den letzten zwei Jahren berichteten, arbeiten die beiden südkoreanischen Hersteller schon länger an diesem Projekt. LG stellte dafür bereits vor längerer Zeit geeignete Displays vor und Samsung werkelt derzeit am Galaxy X, welches ein einziges Display besitzt und aufklappbar sein soll. Auch ZTE hat sich mit dem Axon M an ein ähnliches Projekt gewagt, setzt aber wie der Huawei Prototyp auf zwei Displays, statt einem AMOLED-Panel.

 

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das faltbare Huawei Smartphone irgendwann im Laufe des nächsten Jahres vorgestellt werden könnte. Nächstes Jahr soll zudem auch das Galaxy X von Samsung erscheinend. Gut möglich, dass Huawei sich in Bezug auf die Displaytechnologie bei Samsung und/oder LG “einkaufen” könnte. Zudem bekräftigte Richard Yu im Interview weiterhin das Vorhaben von Huawei in Zukunft der grösste Smartphone-Hersteller der Welt zu werden. Bisher belegt man Platz 3 hinter Samsung (Platz 1) und Apple (Platz 2). Man wäre aber zuversichtlich, in Zukunft beide Unternehmen überholen zu können.


 

 

Quelle: GSMArena via CNET

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen