Do. 15. März 2018 um 18:24

HTC U12+ im Netz geleakt? Keine Notch und eine Dual-Kamera

von Marcel Laser0 Kommentare

Das kommende Flaggschiff von HTC könnte eine interessante Wundertüte werden. Wundertüte aus einigen Gründen, denn man bringt etwas altes zurück, geht einen neuen Trend nicht mit und der Name ist anscheinend auch nicht mehr aktuell. Generell könnte das Smartphones vor allem für Fans interessant sein, die sich mit der Notch nicht anfreunden können.

HTC U12+ mit Dual-Kamera und einem “normalen” 18:9-Display?

Bisher war noch die Rede vom HTC U12, allerdings wird sich hier wohl ein kleines + in den Namen schleichen. Das Flaggschiff des taiwanischen Unternehmens wird aller Voraussicht nach HTC U12+ genannt und könnte einige interessante Aspekte mitbringen, die einmal gegen den Strom, einmal mit ihm schwimmen und auch noch ein paar eigene Hasen aus dem Hut zaubert.

 

Zum einen ist hier das 18:9-Format-Display genannt, welches rund 6 Zoll gross werden soll, aber wahrscheinlich keine Notch bekommen wird. Leider kann man derzeit nur das Wort wahrscheinlich anbringen, da man es mit absoluter Gewissheit noch nicht sagen kann, aber die Chance ist sehr hoch, dass es ein normal geformtes Display bleibt. Zudem wird die Dual-Kamera in HTC Smartphones (seit dem HTC One M8) wieder zurückkehren. Wie HTC diese nutzen wird, bleibt aber abzuwarten. Als Sensoren kommen ein 12 MP Modul und eines mit 16 MP zum Einsatz. In der Front setzt man übrigens auch auf eine Dual-Kamera, was viele Hersteller eher selten angehen. Diese knipsen mit 8 MP.

 

Die weitere Hardware liest sich zudem ebenfalls vielversprechend: Snapdragon 845 mit mindestens 6 GB RAM und 64 GB internem Speicher. Dazu eine QHD+ Auflösung für das Display, BoomSound Lautsprecher, HTC Edge Sense Rahmen für zusätzliche Funktionen und Dual-SIM-Fähigkeiten. Auch Googles Project Treble soll vollumfänglich für schnellere Updates unterstützt werden. Als Energiespender kommt ein Akku mit mindestens 3’400 mAh zum Einsatz.

 

Die Technologie HTC Edge Sense beschreibt übrigens eine Funktion, bei der der Rahmen des Smartphones zusammengedrückt werden kann um zusätzliche Funktionen auszuführen. Diese soll im HTC U12+ deutlich überarbeitet worden sein und wird wohl auch als HTC Edge Sense 2.0 bezeichnet. Wir sind gespannt, was die zweite Generation von der Ersten an dieser Stelle unterscheiden wird.

 

Bisher wurde spekuliert, dass das HTC U12+ im laufe des kommenden Aprils vorgestellt werden soll, aber einige technische Probleme sollen das Gerät nun auf Mai verschoben haben. Ob da was dran ist, bleibt natürlich abzuwarten. Es kann auch nur eine reine Vorsichtsmassnahme gewesen sein.


Das Rendering hier soll das HTC U12+ zeigen. Gut zu sehen ist vor allem auch die Dual-Kamera im Rücken.

 

 

Quelle: Venture Beat

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen