Do. 05. April 2018 um 17:21

Harry Potter: Hogwarts Mystery erscheint Ende April für iOS und Android

von Marcel Laser0 Kommentare

Jam City hat nun endlich auch den Releasetermin des heiss ersehnten Harry Potter: Hogwarts Mystery bekanntgegeben und verspricht eine Veröffentlichung zeitgleich auf beiden Plattformen. Das Rollenspiel wird Free-2-Play und finanziert sich sehr wahrscheinlich über inApp-Käufe.

Harry Potter: Hogwarts Mystery – Teilnahme am Hogwarts-Alltag beginnt am 25. April

In Harry Potter: Hogwarts Mystery übernehmt die Rolle eines eigenen Avatars, der am Schulalltag teilnehmen soll. So werdet ihr einem der vier Häuser (Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw, Slytherin) zugeteilt und dürft auch völlig normal am Unterricht teilnehmen. Es werden je nach Wahl des Hauses unterschiedliche Freundschaften geknüpft, was sogar Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der Geschichte haben soll, die ihr selbst mit eurem eigenen Charakter entwickeln könnt. Ebenfalls werden eure Entscheidungen einen Einfluss auf die Welt von Harry Potter: Hogwarts Mystery haben.

 

Zeitlich gesehen spielt das Mobile Game einige Jahre vor der Geburt von Harry Potter, was euch auch den Auftritt einiger bekannter Charaktere beschert, die ebenfalls am Schulalltag teilnehmen, die sonst in den Büchern bereits deutlich älter sind und nicht mehr die Hogwarts Schule besuchen. Unter anderem sind diese Nymphadora Tonks und Bill Weasley. Aber auch viele bekannte Lehrerinnen und Lehrer werden euch dort begegnen. Es ist also für viel Fan-Service an dieser Stelle gesorgt.

 

Das Spiel erscheint offiziell am 25. April für iOS und Android Devices und wird kostenlos als Free-2-Play-Spiel in den jeweiligen App Stores erhältlich sein. Harry Potter: Hogwarts Mystery wird sich daher per inApp-Käufe finanzieren und wir müssen erst einmal abwarten, wie sich diese auf das Spielgeschehen auswirken werden. Wir hoffen an dieser Stelle nicht, dass es zu einem Pay-2-Win-Szenario kommen wird oder ohne inApp-Käufe der Fortschritt ab einer gewissen Stolle ins Stocken gerät.


 

 

Quelle: Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen