Do. 30. März 2017 um 16:33

Google regt zu App-Anpassungen an neue Displayformate an

von Marcel Laser0 Kommentare

Neue Displays, neue Auflösungen und was vielleicht noch schwieriger werden könnte: Neue Displayformate. Während LG und Samsung die eigenen Apps auf den jeweiligen Smartphones natürlich an die neuen Formate angepasst haben, müssen in Zukunft viele entwickelnde Studios ihre Programme ebenfalls daraufhin optimieren. Google schaltet sich dafür nun sogar selbst ein und fordert zur Optimierung der Apps auf.

Google rät zur schnellen Unterstützung der neuen Displayformate

Auch wenn sich die Nachricht nicht nach einer Forderung im allgemeinen Sinne anfühlt, ist die Marschrichtung dennoch klar und die Aussage könnte deutlicher nicht sein. Im eigenen Developer Blog widmet sich Google nämlich all denjenigen, die Apps im Play Store eingestellt haben und empfiehlt eine schnelle Anpassung die die neuen Formate. Wir erinnern uns: LG stellte auf dem MWC 2017 sein LG G6 mit einem Displayformat 18:9 also 2:1 vor, welches etwas länger als das bisher verendete 16:9 Format ist. Samsung hingegen streckt sein Galaxy S8 Display noch einmal etwas mehr und kommt sogar auf ein 18.5:9 Format und eine damit verbundene noch einmal leicht höher angesetzten Auflösung.

“In order to take full advantage of the larger display formats on these devices, you should consider increasing your app’s maximum supported aspect ratio. We recommend that you design your app to support aspect ratios of 2.1 or higher.” – Google im eignen Developers Blog

Somit haben wir innerhalb eines Monats nicht nur zwei neue Auflösungen vorgesetzt bekommen, sondern auch neue Displayformate die es gleichermassen zu unterstützen gilt. Dass Google sich nun selbst und persönlich zur Wort meldet und eine Unterstützung beider Displays “empfiehlt” zeigt aber auch wie wichtig es dem Unternehmen ist. Auf der einen Seite will wohl man keine abgeschnitten Apps auf den mit Android ausgestatteten Geräten sehen und auf der anderen könnte man vielleicht vermuten, dass das kommende Pixel Smartphone vielleicht sogar selbst ein ähnliches Displayformat spendiert bekommen würde. Aber letzteres wäre mehr oder weniger nur Spekulation.

 

Neben Tipps und Tricks, die Google für weitere Anpassungen zur Verfügung stellt, findet man auch ein Bild, das euch sogar das Ergebnis verdeutlicht, wenn die Apps entsprechend optimiert werden. Dazu dienen zwei Screenshots von Samsung Galaxy-Geräten, welche im Vergleich von 16:9 und 18.5:9 gegenübergestellt wurden.


Links ein Screenshot mit Menü in 16:9 Format und rechts der Vergleich mit Optimierung auf 18.5:9 (Bild: Google Blog)

 

 

Quelle: Google (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen