Do. 21. September 2017 um 16:58

Google: Pixel-Team von HTC für 1.1 Milliarden US-Dollar übernommen und Zugriff auf Lizenzen

von Marcel Laser0 Kommentare

Komplett übernommen wurde die Smartphone-Sparte von HTC am Ende dann doch nicht. Google hatte es vor allem auf ein spezielles Team abgesehen. Zusätzlich dazu wurden weitere Vereinbarungen für Lizenzen getroffen. So wurde vor allem eines sichergestellt: HTC kann weiter Smartphones bauen und Google hat sein Hardware-Team und muss auch keinen Patentkrieg mit HTC fürchten.

Google übernimmt Pixel-Team von HTC und darf in Zukunft auf Lizenzen zugreifen

Wie man nun bei Google und HTC bekannt gegeben hat, ist der Deal von dem alle gemunkelt haben nun über die Bühne gegangen. Der Spass kostet dem Unternehmen aus dem kalifornischen Mountain View satte 1.1 Milliarden US.Dollar, beinhaltet aber auf den ersten Blick mehr als man vielleicht zunächst dachte.

 

Google kauft für das Geld natürlich nicht die komplette Smartphone-Sparte von HTC, sondern krallt sich das gesamte Entwicklungsteam, welches sowieso an den Pixel-Smartphones beteiligt gewesen ist. Somit kann Google auf ein Team zurückgreifen, welches sowieso schon seit gut zwei Jahren mit ihnen zusammenarbeitet und so entstehen hier wohl auch keine Integrationsprobleme. Zudem bleibt HTC weiterhin in der Position Angestellte für seine eigenen Smartphones behalten zu können, da hier lediglich nur ein spezialisiertes Team das Unternehmen verlassen wird.

 

Der Deal geht aber noch viel weiter, denn Google sicherte sich zusätzlich für das Geld auch noch den Zugriff auf alle Smartphone-Patente und Lizenzen von HTC in einem kooperativen Vertrag. Somit verliert HTC diese ebenfalls für sein eigenes Phone-Geschäft nicht und Google kann sich bedenkenlos beim taiwanischen Unternehmen bedienen und HTC darf weiterhin mit ihren Lizenzen arbeiten, um eigene Smartphones zu entwickeln.

 

Zwar hört sich 1.1 Milliarden US-Dollar nach einer ganzen Menge Geld an, doch kann man diesen Deal ruhig in Relation zum Kauf von Motorola Mobility setzen. Damals bezahlte Google über 12 Milliarden US-Dollar, kassierte neben der kompletten mobilen Sparte aber auch alle dazugehörigen Patente und es dauerte über ein Jahr bis man überhaupt die Übernahme vollziehen konnte. Da hier nur ein Team aus Mitarbeitern “eingekauft” wurde und die Lizenzen mit HTC in Kooperationen für beide Unternehmen zur Verfügung stehen, fällt das Gesamtpaket hier “etwas” günstiger aus.


Die Pixel Smartphones kommen in Zukunft wohl komplett von Google und nicht mehr aus dritter Hand.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen