Mo. 28. Mai 2018 um 14:10

Google Pixel 3 XL könnte ebenfalls eine Notch im Display haben

von Marcel Laser0 Kommentare

Anscheinend kommt die Notch nun auch bei Google selbst an. Android P unterstützt diese bereits nativ, wie man einer Entwicklungs-Dokumentation weit vor Veröffentlichung des Systems entnehmen konnte. Nun ist wohl auch die Hardware aus Kalifornien dran, zumindest das grössere Modell soll eine Aussparung am oberen Rand des Panels bekommen.

Pixel 3 XL Display: Bilder zeigen eine Schutzfolie mit einer Notch

Genauer gesagt handelt es sich um gehärtete Glasaufsätze, die auf dem Display aufgelegt werden, um diesem einen weiteren Schutz zu bieten. Gezeigt werden hier beide Aufsätze, also für das kleinere Pixel 3 und seinen grossen Bruder, das Pixel 3 XL. Vor allem letzteres könnte bei hartgesottenen Android-Fans mit Notch-Phobie sauer aufstossen, denn es ist klar eine Notch im oberen Bereich zu erkennen.

 

Demnach zeigt es vier sehr eng aneinander verbaute Elemente, die sich in Kameras, Sensoren und das Ohrstück für den Speaker aufteilen. Es gibt auch unten einen länglichen Ausschnitt im Rahmen, der wohl der zweite Lautsprecher sein wird. Geht es nach diesen Schutzgläsern, dann wird das Pixel 3 XL auch eine deutlich grössere Anzeigefläche bieten und damit auch das deutlich längere Panel bekommen.

 

Wir bitten euch aber an dieser Stelle, diese Infos mit einer gehörigen Portion Skepsis im Hinterkopf zu behalten. Letztendlich ist nach der nativen Unterstützung einer Notch in Android 9.0 durchaus damit zu rechnen, dass Google ein eigenes Modell mit einer Auskerbung versehen wird. So würde man quasi zwei Smartphone mit unterschiedlichen Displays anbieten und den Fans immerhin noch die Wahl lassen. Offiziell bestätigt ist das Ganze aber bei weitem noch nicht.


Sehen so die Displays der kommenden Google Pixel 3 Modelle aus? Das Pixel 3 XL würde demnach auch eine Notch bekommen. (Bild: SlashLeaks)

 

 

Quelle: SlashLeaks

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen