Fr. 27. Januar 2017 um 10:46

Google Pixel 2: Eigener Prozessor, bessere Kamera, höherer Preis?

von Marcel Laser4 Kommentare

Wir berichteten erst gestern von einem sehr wahrscheinlichen Feature der kommenden Pixel Phones für dieses Jahr, doch neben Wasserfestigkeit könnte noch eine ganze Menge mehr passieren. So scheint es, als wenn Google an einem eigens entwickelten Prozessor arbeite. Auf Wiedersehen Snapdragon? Auch die Kamera wird überarbeitet und ein Budget Device der Serie soll in Arbeit sein. Allerdings soll auch der Preis der Highendmodelle steigen.

Google Pixel 2 wird deutlich aufgebessert, aber soll auch deutlich teurer werden

Kommen wir erst zu den positiven Dingen, sofern man sie positiv werten will: Google soll an eigenen Prozessoren arbeiten, die bereits in Prototypen des Google Pixel 2 getestet werden. Ob da jetzt deutlich mehr Leistung drunter steckt, als wir es vom Snapdragon 835 oder gar dem Topmodell aus Cupertino den Apple A10 kennen, ist nicht klar. Huawei lag mit seinen eigenen Kirin-Prozessoren bis zum Kirin 950 im Huawei P9 immer deutlich hinter der Konkurrenz. Erst der Kirin 960 im Mate 9 brachte vor allem bei der GPU deutlich mehr Leistung und lag erstmals vor der Snapdragon-Konkurrenz. Nur Apple konnte bisher nicht überholt werden. Das Google einen eigenen Prozessor entwickelt ist aber auch schon länger ein Thema in der Branche. Ob dieser dann wirklich im Pixel 2 zum Einsatz kommt, ist noch absolut unklar. Neben dem eigenen Prozessor bleiben weiterhin CPUs von Qualcomm in Form des Snapdragon 835 und sogar Prozessoren von Intel im Gespräch. Auch hier sollen sich bereits Prototypen in der Testphase befinden.

 

Neben dem eigens entwickelten Prozessor ist auch die Rede von einer völlig überarbeiteten Kamera, die vor allem sehr gute Ergebnisse in schlechten Lichtverhältnissen liefern soll. Das Versprechen kennen wir seit der letzten 3 Jahre bereits in und auswendig, allerdings will Google hier einen ganz besonderen Fokus auf die Technik hinter die Kamera legen.

 

Vor allem das Highend-Modell der Serie (ja, es wird wahrscheinlich zwei Serien geben) soll steigen. Die Rede ist derzeit von circa 50 US-Dollar, was fürs Erste einmal auch 1:1 in Euro oder SFr. umrechnen dürfen. Allerdings geht es auch günstiger, denn es soll ein deutlich erschwinglicheres Modell in Arbeit sein und das wäre dann auch die zweite Serie, von der wir sprachen. Es soll ein Budget Pixel in Arbeit sein, welches den hohen Preis des Google Pixel 2 abfangen soll. In wie weit sich die Geräte aber in Leistung und technischen Daten unterscheiden werden, ist nicht klar.


 

 

Quelle: 9to5google (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Google Pixel 2: Eigener Prozessor, bessere Kamera, höherer Preis?”

  1. supermanlovers sagt:

    Das erste Pixel war schon übertrieben teuer. Ansonsten hat es mir eigentlich gefallen.

  2. Anaya sagt:

    übertrieben teuer

    Ich denke diese “Einteilung” könnte man bestimmt auf fast alle Smartphones anwenden die in den grossen Werbungen angepriesen werden.
    Sony, HTC, Asus, Samsung, Apple, Nokia, ja sogar die China knaller sind nicht mehr günstig hier in der DACH region – wir haben’s ja.

  3. Ney sagt:

    Apple – Okay, aber bei den anderen Herstellern sinken die Preise so schnell…. Ich würde mir für 700€+ definitiv kein Smartphone kaufen 🙂 aber jeder wie ers hat.

  4. Ney sagt:

    ich mein ernsthaft? 1k€für das pixel xl? neeee lass ma

Schreibe einen Kommentar

Teilen